Befragung: Praxen sehen Nutzen in digitalen Anwendungen

Dr. Thomas Kriedel (Vorstandsmitglied KBV) im Interview zu Ergebnissen der Befragung zum Stand d. Digitalisierung und Vorstellung des PraxisBarometers

KBV - Praxisnachrichten vom 07.11.2019

Die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten stehen der weiteren Digitalisierung offen gegenüber. Als besonders nutzbringend wird dabei das Praxismanagement bewertet. Das ergab das nunmehr zweite von der KBV in Auftrag gegebene PraxisBarometer Digitalisierung, an dem sich mehr als 2.000 Praxen beteiligten.

Die Ergebnisse der Befragung zeigten, dass die Digitalisierung in den Praxen schon weit vorangeschritten sei, resümierte KBV-Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Gassen am Donnerstag bei der Vorstellung des PraxisBarometers. Das gelte vor allem für die Bereiche Praxisorganisation sowie Dokumentation, in denen die Ärzte tatsächlich die Digitalisierung am stärksten als Fortschritt wahrnehmen würden.

Skeptisch seien die Niedergelassenen vor allem hinsichtlich der Auswirkungen auf das Arzt-Patienten-Verhältnis, sagte der KBV-Chef. Aus Befragungen wisse man, dass die Befürchtung, dass der menschliche Kontakt auf der Strecke bleiben könne, auch viele Patienten teilten. Wichtig sei deshalb, dass die durch die Digitalisierung von Prozessen eingesparte Zeit den Patienten zugutekomme, betonte Gassen und fügte hinzu: Schließlich gebe es den Begriff der „sprechenden Medizin“ nicht umsonst.

Praxen arbeiten zunehmend digital

Generell arbeiten Arztpraxen dem PraxisBarometer zufolge auf hohem Niveau zunehmend digital. So ist der Anteil der Praxen, die Patientendokumentation, Praxismanagement und Qualitätsmanagement nahezu komplett digitalisiert haben, gestiegen.

Der Befragung zufolge hat sich der Anteil der Praxen, die einen eher hohen Nutzen in digitalen Anwendungen sehen, im Vergleich zum Vorjahr von 13 auf 33 Prozent deutlich erhöht. 

Auch sind immer mehr Ärzte und Psychotherapeuten bereit, in ihrer Patientendokumentation einheitliche Standards für Anamnese, Befunderhebung und Therapie zu nutzen, um so den Austausch von Daten zu beschleunigen und zu vereinfachen. Insgesamt stieg deren Anteil innerhalb eines Jahres von 37 auf 46 Prozent.

Kollegen-Kommunikation noch stark papiergebunden

Im Gegensatz dazu erfolgt die Kommunikation sowohl innerhalb des ambulanten Bereichs als auch zwischen den Sektoren, beispielsweise zwischen Praxen und Krankenhäusern, weiterhin weitgehend in Papierform (85 beziehungsweise 93 Prozent). Dabei erachten viele der Befragten gerade den digitalen Austausch mit niedergelassenen Kollegen als besonders vorteilhaft.

Insbesondere der elektronische Arztbrief wird von knapp 60 Prozent der Praxen als nutzbringendste Anwendung der externen Praxiskommunikation eingeschätzt. Dass er dennoch kaum verwendet wird, liegt nach Ansicht der KBV unter anderem in der vom Gesetzgeber geforderten qualifizierten elektronischen Signatur (QES). Dies, so Gassen, sei umständlich und zeitaufwändig. Zudem bedürfe es dazu spezieller Technik, welche die meisten Praxen erst anschaffen müsste.

Das gleiche Problem bestünde bei der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die demnächst kommen soll, kritisierte Gassen und forderte, die QES nur dort vorzusehen, wo es unbedingt erforderlich sei, und das Prozedere als solches zu vereinfachen.

Ärzte fürchten nach wie vor Sicherheitslücken

Wie schon im Vorjahr habe die Befragung ergeben, dass die Ärzte sorgenvoll auf die Sicherheit der EDV-Systeme blickten, betonte KBV-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Kriedel. Rund 60 Prozent der Befragten – im Vorjahr waren es 54 Prozent – sehen mögliche Sicherheitslücken in der EDV als starkes Hemmnis für die weitere Digitalisierung ihrer Praxen.

Die KBV setze sich für eine sensible Gestaltung der Digitalisierung im Gesundheitswesen ein, hob Kriedel hervor. Es bedürfe sinnvoller politischer Regelungen. Kriedel verwies auf das Digitale-Versorgung-Gesetz, welches heute im Bundestag verabschiedet werden soll. Darin sei vorgesehen, dass die KBV die Möglichkeit zur Erstellung einer Richtlinie zur IT-Sicherheit erhalte. Diese solle Praxen dann Unterstützung und Sicherheit geben.

Umfangreichste Befragung zur Digitalisierung

Das PraxisBarometer Digitalisierung wurde erstmals 2018 und nunmehr zum zweiten Mal erhoben. Auftraggeber ist die KBV, die Durchführung und wissenschaftliche Qualitätssicherung oblag wiederum dem IGES Institut. An der Befragung haben mehr als 2.000 Praxen teilgenommen.

Damit stellt das PraxisBarometer die bislang umfassendste repräsentative, wissenschaftlich begleitete Befragung von Ärzten und Psychotherapeuten zum Stand der Digitalisierung dar. Die Erhebung soll regelmäßig wiederholt werden.

Alle EYEFOX videos

TAGS

 150

ophthal news - erste Folge

Im Fokus der ersten Sendung stehen Erkrankungen der Netzhaut.

 969

Das ophthalmologische Quartett - Femto-Kataraktchirurgie

In der 4. Ausgabe der EYEFOX Talk Show diskutieren 4 prominente Experten aus der Augenheilkunde 4 herausfordernde Fälle jenseits der klassischen Kataraktchirurgie. Freuen Sie sich auf ein spannendes Gespräch zum Thema Femto-Kataraktchirurgie.

 350

Fall der Woche - Folge 5

Prof. Dr. Mitrofanis Pavlidis vom Augencentrum Köln stellt einen komplexen chirurgischen Fall und 2 mögliche Operationsmethoden vor. Es geht es um einen 84 Jahre alten pseudophaken Patient, der an einer plötzlichen Sehverschlechterung und Doppelbildern am linken Auge litt – auf Grund einer dislozierten IOL.

 388

Fall der Woche - Folge 4

Den neuen "Fall der Woche" präsentiert Dr. Karsten Klabe von Breyer, Kaymak & Klabe Augenchirurgie in Düsseldorf. Es geht um einen Patienten mit Typ-2-Diabetes mellitus, bei dem eine okuläre Toxoplasmose diagnostiziert wird.

 1030

Das ophthalmologische Quartett - Folge 3

Thema der dritten Folge: Makula & Netzhaut. Erneut diskutieren 4 prominente Ophthalmologen 4 außergewöhnliche Fälle aus ihrer Praxis. Unsere Gäste. PD Dr. Catharina Busch, Prof. Dr. Mitrofanis Pavlidis, Prof. Dr. Alireza Mirshahi und Dr. Karsten Klabe

 581

Fall der Woche - Folge 3

Den dritten "Fall der Woche" stellt PD Dr. Robert Kromer von der nordBLICK Augenklinik in Kiel vor. Es geht um eine 78-jährige Patientin mit ausgeprägter subretinaler und intraretinaler Flüssigkeit und vitreomakulärer Traktion. In der OCT-Untersuchung zeigt sich, dass zusätzlich eine Grubenpapille vorliegt.

 423

Fall der Woche - Folge 2

Den zweiten "Fall der Woche" präsentiert Dr. Catharina Latz von der Augenklinik Dardenne in Bonn. Es geht um eine Patientin mit Cornea guttata und einem subklinischen Ödem in beiden Augen. Bei der Diagnostik spielen digitale Bildgebungsverfahren wie Pentacam und OCT eine wichtige Rolle.

 1725

Das ophthalmologische Quartett - Folge 2

Thema der zweiten Folge: Glaukomdiagnostik auf der Höhe der Zeit - 4 prominente Ophthalmologen diskutieren 4 außergewöhnliche Fälle.

 711

Fall der Woche - Folge 1

Das neue Videoformat auf EYEFOX. Im ersten Fall geht es um einen Patienten mit primärem chronischem Offenwinkelglaukom. Prof. Verena Prokosch-Willing stellt den vom Universitätsklinikum Köln gewählten Behandlungsansatz vor.

 1826

Das ophthalmologische Quartett - Folge 1

Das neue Talkformat auf EYEFOX. Thema der ersten Folge: minimalinvasive Glaukomchirurgie (MIGS) - spannende Diskussionen zu 4 außergewöhnlichen Fällen.

 471

Veränderungen, Berufspolitik, Covid-19 & die Dog - Interview mit Prof. Dr. Hoerauf

Dabei spricht er berufspolitische Themen an und äußert sich zu Ökonomie und Fehl-Anreizen. So spricht er offen über COVID-19 in der Augenheilkunde, das Arzt-Patienten-Verhältnis und zukünftige Schwerpunktthemen.

 790

EYEFOX im Gespräch mit dem DOG Präsidenten, Herrn Prof. Dr. Hoerauf

Prof. Dr. Hans Hoerauf, Präsident der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und Leiter der Universitätsaugenklinik Göttingen, beantwortet spannende Fragen rund um die diesjährige DOG.

 363

Prof. Dr. Hoerauf zu den Keynote Lectures und Highlights auf der DOG

Prof. Dr. Hans Hoerauf gibt im Gespräch mit Eyefox Anmerkungen zu den geplanten Keynote Lectures und Highlights auf der diesjährigen DOG.

 1032

Aktuelles aus der Glaukomchirurgie

Im Fachgespräch mir Dr. Klabe über den aktuellen Stand der Glaukomchirurgie, der modernen MIGS und Veränderungen am Goldstandard.

 1021

DGII-Kongress 2020 in Mainz mit vollem Programm

Im Beitrag beschreibt Präsident Prof. Dr. Dick die Schwerpunkte der Tagung in diesem Jahr.

 992

EYEFOX-Fachgespräch - Sicca-Syndrom, Meibographie und das trockene Auge

Im Gespräch verrät Frau Dr. Stefanie Schmickler, wie sie Patienten dazu bringt, selbst für die optimale Funktionalität ihrer Meibom-Drüsen zu sorgen.

 783

EYEFOX-Fachgespräch - Mut und Motivation, Neues zu wagen

Prof. Dr. Neuhann spricht über die Notwendigkeit, Mut und Ausdauer zu haben, um neue Wege zu beschreiten.

 917

EYEFOX Fachgespräche - Künstliche Intelligenz in der Ophthalmologie

Prof. Dr. Sandra Liakopoulus von der Uniklinik Köln ist Expertin auf dem Gebiet der digitalen Diagnostik.

 341

Befragung: Praxen sehen Nutzen in digitalen Anwendungen

Dr. Thomas Kriedel (Vorstandsmitglied KBV) im Interview zu Ergebnissen der Befragung zum Stand d. Digitalisierung und Vorstellung des PraxisBarometers

 857

Neuer DOG-Präsident ruft Von-Gräfe-Jahr aus

Prof. Dr. Hans Hoerauf wurde zum Abschluss der 117. DOG-Konferenz zum neuen Präsidenten der Deutschen ophthalmologischen Gesellschaft gewählt.

 1462

Karriere in der Ophthalmologie - Chancen und Herausforderungen

Wie steht es um den ophthalmologischen Nachwuchs in Deutschland und welche Möglichkeiten bietet das Fach aktuell?

 479

117. DOG-Kongress in Berlin gestartet

Am 26. September hat der 117. Kongress der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft begonnen. Unser Video-Team hat den Kongress für Sie begleitet.

 842

DOG 2019 - EYEFOX im Gespräch mit dem DOG Präsidenten, Herrn Prof. Dr. Cursiefen

Spannender Ausblick auf die DOG 2019 DOG mit neuen Formaten, zum Stand der deutschen Augenheilkunde im intern.Vergleich u.v.m.

 553

Haupsitzung der DOC 2019 – 32. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen

Grußwort des Präsidenten, Ehrenvorlesungen und Preisverleihungen auf der DOC 2019.

 1152

Der EYEFOX VIDEO AWARD 2020

Wir küren die besten Videos der Ophthalmologie in 6 Kategorien und vergeben einen Sonderpreis der Jury.

 361

Änderungen im OAP-Programm

Dr. Florian Kretz: Interview zum Thema Änderungen im OAP-Programm und möglichen Ausweitungen sowie vorgestellte Innovationen der Industrie

 834

Interview mit Dr. Armin Scharrer

Interview über die Aufgaben der DOC und die Themen und Innovationen, die dieses Jahr im Mittelpunkt stehen.

 329

Eindrücke vom letzten Tag der DOC 2019 in Nürnberg

Kontroverse Diskussionen zur diabetischen Retinopatie und Interview zum Thema mit Dr. Ulrike Stolba

 354

Zweiter Tag der DOC

Berichte von den Preisverleihungen und den Joint-Meetings der DOC. Aufnahme von Prof. Guthoff und Prof. Klaus in die Hall of Fame der Augenheilkunde.

 310

32. DOC hat mit Rekordteilnehmerzahlen begonnen

Hier finden Sie die den Eyefox-Bericht vom Eröffnungstag der DOC 2019 in Nürnberg.

 929

AAD 2019 Interview: Christian Jayet / Geschäftsführer Alcon Pharma Deutschland

CEO Alcon Deutschland ,Christian Jayet, zur Trennung von Novartis und Alcon.

 1242

EYEFOX Video Award 2020

Verliehen wird der Award in insgesamt 7 Kategorien. Teilnahmeberechtigt sind alle Videos, die bis zum 15.Oktober eingereicht wurden.

 454

AAD 2019 Interview: Prof. Amseln Jünnemann / Rostock

Prof. Jünnemann im Interview zum aktuellen Stand der modernen Glaukomtherapie.

 509

AAD 2019 - Impressionen und Highlights

Zusammenschnitt der AAD 2019 in Düsseldorf

 646

AAD 2019 Interview: Guido Niemann / Fidus

Telematikinfrastuktur und Digitalisierung in der Augenheilkunde.

 883

AAD 2019 Interview: Thomas Köhler / Jen Ophthalmo

Zur Bedeutung der AAD für die Industrie und zur Herausforderung der Digitalisierung in der der Ophthalmologie. Bildgebende Verfahren müssen miteinand

 662

AAD 2019 Interview: Dr. Christian Brinkmann / Universität Bonn

OCT Diagnostik ist angekommen in der Glaukombildgebung.

 661

DGII 2019 - Umfrage Goldstandart in der Kataraktchirurgie

DGII 2019 - Umfrage Goldstandart in der Kataraktchirurgie

 394

DGII 2019 - O-Töne

DGII 2019 - O-Töne

 819

DGII 2019 - Johnson & Johnson Interview zur Markteinführung ihrer neuen IOL

Johnson & Johnson Interview zur Markteinführung ihrer neuen IOL

 323

DGII 2019 Interview : Prof. Gerd U. Auffahrt / Universitätsklinikum Heidelberg

Interview: Prof. Gerd U. Auffahrt / Universitätsklinikum Heidelberg Thema: preloaded Linsen

 763

DGII 2019 Interview : Prof. Lars-Olof Hattenbach (Direktor Klinikum Ludwigshafen)

Interview : Prof. Lars-Olof Hattenbach (Direktor Klinikum Ludwigshafen) Thema : intraoperative Bildgebung

 561

DGII 2019 Interview : Dr. Uwe Kraffel (Berlin)

Interview : Dr. Uwe Kraffel (Berlin) Thema: Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG)

 1058

DGII 2019 Interview : Prof. Maya Müller (Pallas Klinik Zürich)

Interview : Prof. Maya Müller (Pallas Klinik Zürich) Thema : Frauenförderung in der Ophthalmochirurgie

 571

DGII 2019 Interview : Prof. Peter W. Rieck (Berlin)

Interview : Prof. Peter W. Rieck (Berlin) Thema: aktueller Stand der Hornhauttransplantation

 422

DGII 2019 Interview : Robert C. Stegmann (Pretoria/ZAF)

Interview : Robert C. Stegmann (Pretoria/ZAF) Thema : infantile Glaucoma

 1030

DGII 2019 Interview : PD Dr. Christopher Wirbelauer (Augenklinik Berlin Marzahn)

Interview : PD Dr. Christopher Wirbelauer (Augenklinik Berlin Marzahn) Thema : Kataraktchirurgie

 593

DGII 2019 - Kurzbericht mit Prof. Burkhard Dick

DGII 2019 in Berlin Kurzbericht - Prof. Burkhard Dick