Merkliste
Ivantis Inc.

Hydrus® Microstent

Der Hydrus® Microstent ist ein innovatives, kanalbasiertes Implantat für die minimal-invasive Glaukomchirurgie (MIGS) für Patienten mit primärem Offenwinkelglaukom. Aufgrund seines einzigartigen tri-modalenTM Wirkmechanismus, konnte in in klinischen Studien nachgewiesen werden, dass er den intraokularen Druck (IOD) senkt sowie den Bedarf an Glaukom-Medikation reduziert.

Weitere Produktinformationen

Hydrus® Microstent

Der Hydrus® Microstent ist ein innovatives, kanalbasiertes Implantat für die minimal-invasive Glaukomchirurgie (MIGS) für Patienten mit primärem Offenwinkelglaukom. Aufgrund seines einzigartigen tri-modalenTM Wirkmechanismus, konnte in klinischen Studien nachgewiesen werden, dass er den intraokularen Druck (IOD) senkt sowie den Bedarf an Glaukom-Medikation reduziert.1

Der Hydrus Microstent ist ein hochflexibler, biokompatibler 8 mm langer Stent aus Nitinol, der ab interno in das Trabekelmaschenwerk und den Schlemm’schen Kanal eingebracht wird.

 

EIN UNKOMPLIZIERTER EINGRIFF MIT ODER OHNE KATARAKTOPERATION

Mit Hilfe eines Gonioprismas wird der Hydrus Microstent durch eine Clear Cornea Inzision eingeführt und durch das Trabekelmaschenwerk in den Schlemm’schen Kanal implantiert.


Nach der Positionierung wird der Hydrus Microstent so weit vorgeschoben, bis der Stent etwa 90° des Schlemm’schen Kanals abdeckt und den Zugang zu den Kollektorkanälen gewährleistet.

 

MIT HYDRUS MICROSTENT GEWINNEN SIE ZUVERSICHT IN DIE BEHANDLUNG DES PRIMÄREN OFFENWINKELGLAUKOMS

Kontaktieren Sie einen Spezialisten, um mehr über Hydrus Microstent zu erfahren. 

 

Referenzen: 1. Samuelson TW, Chang DF, Marquis R, et al; HORIZON Investigators. A Schlemm canal microstent for intraocular pressure reduction in primary open-angle glaucoma and cataract: The HORIZON Study. Ophthalmology. 2019;126:29-37

 

 


Erhältlich bei:


Produkt direkt anfragen: