Vergrößernde Sehhilfen–was hilft mir wirklich und worauf muss ich achten? Mit Prof. von Handorff

Wenn eine Augenerkrankung mit einhergehender Sehverschlechterung vorliegt und die „normale“ Brille nicht mehr ausreicht, werden sogenannte vergrößernde Sehhilfen verordnet. Sie helfen dabei, das vorhandene Sehvermögen optimal zu nutzen oder Einschränkungen auszugleichen. Das Angebot ist sehr groß. Es reicht von der einfachen optischen Handlupe bis zum elektronischen Bildschirmlesegerät.

Sollten auch diese Hilfsmittel nicht mehr ausreichen, stehen außerdem noch Vorlesesysteme zur Verfügung, damit auch Menschen mit starker Seheinschränkung nicht auf die Inhalte von Büchern und Zeitschriften verzichten müssen.

Im Podcast-Interview spricht man mit Prof. Dipl-Ing. Christoph von Handorff. Seine Fachbereiche sind allgemeine und physiologische Optik, Optometrie und Low Vision. In dieser Folge erfährst du unter anderem:

  • welche verschiedenen Arten von vergrößernden Sehhilfen es gibt
  • worauf du beim Ausprobieren und Kaufen von vergrößernden Sehhilfen unbedingt achten solltest
  • was von den oft angepriesenen Spezialbrillen zu halten ist
  • unter welchen Voraussetzungen vergrößernde Sehhilfen von den Krankenkassen erstattet oder bezuschusst werden

 

Veröffentlicht am 01.08.2022

Alle AMD-Netz e.V. videos

TAGS

 137

Vergrößernde Sehhilfen–was hilft mir wirklich und worauf muss ich achten? Mit Prof. von Handorff

Wenn eine Augenerkrankung mit einhergehender Sehverschlechterung vorliegt und die „normale“ Brille nicht mehr ausreicht, werden sogenannte vergrößernde Sehhilfen verordnet. Sie helfen dabei, das vorhandene Sehvermögen optimal zu nutzen oder Einschränkungen auszugleichen. Das Angebot ist sehr groß. Es reicht von der einfachen optischen Handlupe bis zum elektronischen Bildschirmlesegerät.

 121

Fortgeschrittene trockene AMD - wie entsteht diese und was kann ich tun? - Mit Dr. Britta Heimes

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) verläuft nicht bei allen Betroffenen gleich, da die Erkrankung in unterschiedlichen Formen auftreten kann. Sie schreitet von einer frühen zu einer mittleren und dann einer fortgeschrittenen AMD voran. Die fortgeschrittene AMD wird wiederum in eine trockene und eine feuchte Form unterteilt. Die trockene Form wird auch „geografische Atrophie“ genannt, ca. 450.000 Menschen sind in Deutschland von dieser Erkrankung betroffen.

 176

AMD und Grauer Star - was muss ich beachten? - Interview mit Augenarzt Dr. Jörg M. Koch

Schätzungsweise 10 Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer Katarakt, auch Grauer Star genannt. Bereits jeder zweite zwischen 52 und 64 Jahren ist davon betroffen, bei den über 75-Jährigen sind es sogar mehr als 90 Prozent. Nach aktuellen Studienergebnissen sind bundesweit circa 7,5 Millionen Menschen an einer altersabhängigen Makuladegeneration erkrankt. Sie tritt ebenfalls ab dem 55. Lebensjahr auf. Bei einem gleichzeitigen Vorliegen beider Erkrankungen entstehen viele Fragen.

 228

Mobil bleiben trotz Seheinschränkung - Interview mit Mobilitätstrainer Oliver Simon

Unabhängig von der Hilfe anderer Menschen zu bleiben ist für seheingeschränkte Menschen sehr wichtig. In unserem neuen Podcast-Interview mit Mobilitätstrainer Oliver Simon erfährst du

 534

Die Erkrankung AMD

Sie sehen in diesem Video die wichtigsten Informationen über die Augenerkrankung altersabhängige Makuladegeneration (AMD), die Entstehung sowie ihren Verlauf und erhalten einen Einblick in die Therapiemöglichkeiten. Ebenso werden die Auswirkungen der AMD anschaulich anhand von Bildmaterial dargestellt.