92

Emmetropisierung und die Entwicklung der Myopie I Symposium im Rahmen der DOG 2024
Fr02

Emmetropisierung und die Entwicklung der Myopie I Symposium im Rahmen der DOG 2024
Fr02

Datum
11.10.2024, 08:30 - 09:45
Symposium
Berlin
Sprache
Deutsch
Gebühren ab
gebührenfrei
Veranstalter
DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
Organisator

Kongress und Veranstalter von Industrieausstellung und Rahmenprogramm
INTERPLAN
Congress, Meeting & Event Management AG
Dachsenstraße 6
20097 Hamburg
Tel.: +49 40 325092-59
Fax: +49 40 325092-44


Tagungsleitung
DOG
Platenstr. 1, 80336 München
Tel.: +49 89 5505 768-0
Fax: +49 89 5505 768-11

In diesem Symposium werden einige historische und aktuelle Fragestellungen zur Entstehung und Therapie der Myopie diskutiert und praktische Empfehlungen zur Vermeidung der Myopieprogression im Kindesalter vorgestellt.
Abschließend werden neue Technologien zur Korrektur der Myopie im Erwachsenenalter besprochen und gleichzeitig das Bewusstsein Myoper für Sekundärveränderungen geschärft.
  • Basisinformation
    Datum
    11.10.2024, 08:30 - 09:45
    Symposium
    Berlin
    Sprache
    Deutsch
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Veranstalter
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Organisator

    Kongress und Veranstalter von Industrieausstellung und Rahmenprogramm
    INTERPLAN
    Congress, Meeting & Event Management AG
    Dachsenstraße 6
    20097 Hamburg
    Tel.: +49 40 325092-59
    Fax: +49 40 325092-44


    Tagungsleitung
    DOG
    Platenstr. 1, 80336 München
    Tel.: +49 89 5505 768-0
    Fax: +49 89 5505 768-11

  • VERANSTALTUNGSORT
    Estrel Congress Center (ECC Berlin) I Saal Helmholz
    Ziegrastraße 225
    12057 Berlin, DE
  • Programm
    M. Straub prägte schon im Jahre 1901 den Begriff der Emmetropisierung.
    Er stellte fest, dass die Feinsteuerung des Augenlängenwachstums zur Emmetropie im Kindesalter nicht nur genetisch, sondern auch von Umweltfaktoren wie Lesegewohnheiten und dem Aufenthalt im Freien bedingt ist. Die zunehmende Prävalenz der Myopie führte in den letzten Jahrzehnten zu einer systematischen, wissenschaftlichen Erforschung dieser Fehlsichtigkeit, insbesondere der Pathophysiologie und der Therapie. Derzeit gibt es eine Reihe von Neuentwicklungen, um die Myopieprogression pharmakologisch und mit optischen Hilfsmitteln zu reduzieren. Ein augenärztlicher Standard, der die Wirksamkeit dokumentiert und einstuft, wäre von großem Nutzen.
    In diesem Symposium werden einige historische und aktuelle Fragestellungen zur Entstehung und Therapie der Myopie diskutiert und praktische Empfehlungen zur Vermeidung der Myopieprogression im Kindesalter vorgestellt.
    Abschließend werden neue Technologien zur Korrektur der Myopie im Erwachsenenalter besprochen und gleichzeitig das Bewusstsein Myoper für Sekundärveränderungen geschärft.
    • Organisation / Vorsitz / Chair: Thomas Kohnen (Frankfurt/Main)
    • Vorsitz / Chair: Hakan Kaymak (Düsseldorf)
  • Gebühren
    Fachärzte/-innen
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Ärzte/-innen in Weiterbildung
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Studenten/-innen
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    medizinisches Fachpersonal
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Orthoptisten/-innen
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Die Teilnahme am Symposium setzt die Anmeldung zum DOG Congress voraus. Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte der Hauptveranstaltung (ID: 20399).
  • Buchung / Anmeldung

    Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an den Organisator.

     

  • Zertifizierung
    Zertifizierung beantragt für CME Punkte bei der Ärztekammer Berlin
    Es wurden für die Teilnahme am DOG Congress 2024 CME Punkte bei der Ärztekammer Berlin beantragt.
  • Sponsoren

Veranstaltung teilen