132

Surgical Saturday: MIGS and More I Symposium im Rahmen der DOG 2023
Sa25

Surgical Saturday: MIGS and More I Symposium im Rahmen der DOG 2023
Sa25

Datum
30.09.2023, 16:45 - 18:00
Symposium
Berlin
Sprache
Deutsch
Gebühren ab
gebührenfrei
Veranstalter
DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
Organisator

INTERPLAN AG
Congress, Meeting & Event Management AG
Landsberger Straße 155
DE - 80687 München
Tel.: +49 (0)89 548 234 35

Die operativen Verfahren der Minimalinvasiven Glaukomchirurgie (MIGS) werden anschaulich mit Video-Material unterlegt und es bleibt ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion.
  • Basisinformation
    Datum
    30.09.2023, 16:45 - 18:00
    Symposium
    Berlin
    Sprache
    Deutsch
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Veranstalter
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Organisator

    INTERPLAN AG
    Congress, Meeting & Event Management AG
    Landsberger Straße 155
    DE - 80687 München
    Tel.: +49 (0)89 548 234 35

  • VERANSTALTUNGSORT
    Estrel Convention Center I Saal Helmholz
    Sonnenallee 225
    12057 Berlin, DE
  • Programm

    Die Minimalinvasive Glaukomchirurgie (MIGS) gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Anzahl an möglichen neuen Verfahren auf diesem Gebiet nimmt stetig zu und stellt sowohl den chirurgisch tätigen Anwender, als auch den konservativ tätigen Nachbehandler vor neue Herausforderungen.

    Für die frühen und mittleren Glaukomstadien wird häufig die Kammerwinkelchirurgie gewählt. Allein in diesem Segment hat der Operateur inzwischen die „Qual der Wahl“ zwischen unterschiedlichen Laser- und Implantat-Verfahren.
    Als nächste Stufe der operativen Glaukomtherapie sind die supraziliaren Implantate einzuordnen. Der einzige, aktuell außerhalb klinischer Studien verfügbare dieser Art ist der MINIject® Mikrostent. Hierzu werden aktuelle Daten inkl. OP-Video präsentiert.

    Trotz der genannten vielfältigen Bindehaut-schonenden MIGS-Verfahren sind für die fortgeschrittenen Glaukome mit niedrigem Zieldruck oft Sickerkissen-bildende Operationstechniken erforderlich.
    Dabei haben sich Implantate wie der XEN® Gel Stent und der PreserFlo® Microshunt im Sinne einer "Minimally Invasive Bleb Surgery (MIBS)" als zuverlässige Operationsmöglichkeiten herausgestellt. Die standardisierte Technik sowie geringere Komplikationsrate im Vergleich zur Trabekulektomie umgehen dennoch nicht die Notwendigkeit einer sorgfältigen Sickerkissen-Nachsorge und die Berücksichtigung von Blutungskomplikationen.

    Daher wird die Frage, ob eine bestehende Antikoagulation perioperativ pausiert werden sollte, in diesem Zusammenhang beleuchtet.

    Leitung:

    • Swaantje Grisanti (Lübeck)

    Panel:

    • Swaantje Grisanti (Lübeck)
    • Karsten Klabe (Düsseldorf)
    • Anselm Jünemann (Erlangen)

     

     

  • Gebühren
    Fachärzte/-innen
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Ärzte/-innen in Weiterbildung
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Studenten/-innen
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    medizinisches Fachpersonal
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Orthoptisten/-innen
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Die Teilnahme am Symposium setzt die Anmeldung zum Kongress voraus. Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte der Hauptveranstaltung (ID: 10957).
  • Buchung / Anmeldung

    Bitte wenden Sie sich direkt an den Organisator.

  • Zertifizierung
    Zertifizierung beantragt für CME Punkte bei der Ärztekammer Berlin
    Es wurden für die Teilnahme am DOG Kongress 2023 CME Punkte bei der Ärztekammer Berlin beantragt.
  • Sponsoren

Veranstaltung teilen