Neueinführungen beim ESCRS-Kongress 2020

Johnson & Johnson Vision führt die TECNIS Synergy® Toric II IOL und für das CATALYS® System das Software-Update cOS 6.0 ein. Beide Einführungen kommen Kataraktpatienten mit Astigmatismus zugute.

Neueinführungen beim ESCRS-Kongress 2020

TECNIS Synergy® Toric II, die Intraokularlinse (IOL) für den kontinuierlichen Sehbereich und mit ausgezeichneter Rotationsstabilität1, verkörpert alle Vorteile der TECNIS Synergy® IOL, korrigiert den Astigmatismus und sorgt für ein hervorragendes Sehvermögen.

Die CATALYS® System cOS 6.0 Software bietet Chirurgen neue Optionen für das Astigmatismus-Management: einfachere und schnellere Abläufe mit höchster Präzision2† beim Einsatz des CATALYS® Präzisions-Lasersystems.

16. November 2020 – Johnson & Johnson Visionǂ, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Augenheilkunde, hat die Markteinführung zweier Neuentwicklungen zur Behandlung von Katarakt (Grauem Star) für Patienten mit Astigmatismus in Europa bekanntgegeben. TECNIS Synergy® Toric II IOL, verfügbar im vorgeladenen Implantationssystem TECNIS Simplicity®, ist eine Intraokularlinse für den kontinuierlichen Sehbereich und mit hoher Rotationsstabilität, die Patienten eine hochwertige Sehqualität von nah bis fern, bei Tag und Nacht ermöglicht.1,3

CATALYS® System cOS 6.0, die neue Software für das CATALYS® Präzisions-Lasersystem, bietet neue Optionen für das Astigmatismus-Management, die die chirurgischen Abläufe beschleunigen und die Präzision verbessern können.2,4,5 Die Bekanntgabe erfolgte zeitgleich mit dem 38. Kongress der European Society of Cataract and Refractive Surgeons (ESCRS).

Der Graue Star ist die weltweit führende Ursache für Erblindung6 und führt unbehandelt zu einer zunehmenden Verschlechterung der Sehkraft. Astigmatismus verringert die Sehschärfe im Nah- und Fernbereich sowie die Sehqualität insgesamt und auch das räumliche Sehen.7,8 In Europa leiden über 50 % der Menschen ab einem Alter von 65 Jahren sowie über 20 % der Gesamtbevölkerung an Grauem Star.9 Torische Intraokularlinsen sind die zuverlässigste Option zur Korrektur des Grauen Stars10, jedoch kann die Implantation einer torischen IOL aufgrund der hohen Präzisionsanforderungen bei der Ausrichtung der Linse schwieriger sein, als bei einer konventionellen sphärischen IOL11. Durch eine mögliche Rotation der Linse nach der Implantation kann es zu einer Visus-Verschlechterung kommen, was eine Nachrotation der Linse in einem weiteren operativen Eingriff erforderlich macht.

„Mit der TECNIS Synergy® Toric II IOL können wir Patienten mit Grauem Star und gleichzeitigem Astigmatismus nun unsere fortschrittlichste IOL-Lösung anbieten, während wir Chirurgen mit dem neuen cOS 6.0 Softwarepaket für das CATALYS® System eine breite Palette von Möglichkeiten zur Astigmatismuskorrektur an die Hand geben, die für höhere Präzision, kürzere Eingriffsdauer und mehr Bequemlichkeit sorgt“, sagte Erin McEachren, Regional Vice President, Europe, Middle East & Africa bei Johnson & Johnson Surgical Vision. „Das sind zwei hervorragende Technologien zur Operation von Patienten mit Grauem Star und Astigmatismus: TECNIS Synergy Toric II, unsere beste torische IOL, in einem vorgeladenen Implantationssystem, in Verbindung mit der modernsten Software-Lösung für eine einfache, zügige und präzise Ausrichtung der Linse. Mit diesen neusten Verbesserungen bauen wir auf unserer Tradition auf, die Therapiestandards für Kataraktpatienten zu optimieren, während wir zugleich unserem Bestreben nach kontinuierlicher Innovation treu bleiben.“

TECNIS Synergy® Toric II ist eine neu entwickelte, innovative Intraokularlinse mit einer nahezu flachen Defokuskurve. Das neue Haptikdesign mit einer scharfen, mattierten Kante wirkt der bei einem Astigmatismus zuweilen anzutreffenden Rotation der Linse entgegen.1,12 Rotationsstabilität ist entscheidend für eine effektive Korrektur des Astigmatismus. Dank dieser innovativen Eigenschaften ist die neue Linse den bisherigen Presbyopiekorrigierenden IOL auf dem Markt überlegen:

  • Ein breiter kontinuierlicher Sehbereich12
  • Kontinuität von 33 cm bis in die Ferne3**, ohne die Visuslücken der konventionellen Trifokaltechnologie
  • Überlegene Sehleistung auch beim Lesen unter schwierigen Lichtverhältnissen3***

Die neue CATALYS®-Software cOS 6.0 für ein fortschrittliches Astigmatismus-Management ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit Cassini Technologies B.V. Diese Software vereinfacht die Abläufe und verbessert die Effizienz des chirurgischen Eingriffs2,4,5††:

  • Minimierung von Fehlern bei der Dateneingabe und der manuellen Transkription durch automatische Eingabe der präoperativen Keratometriedaten und der Werte der steilen Achse4.
  • Weniger Zeitaufwand für Berechnungen dank Inklusion der Berechnungen der präzisen Inzisionsparameter mittels des integrierten Nomogramms und automatische Eingabe der präzisen Inzisionsparameter über den OP-Planungsbildschirm4.
  • Reduziert die Notwendigkeit intraoperativer Aberrometrie bei der Ausrichtung der torischen IOL aufgrund radialer Lasermarkierungen mit einer mittleren Präzision von 0,6° - dies bedeutet eine 5,5-mal höhere Präzision als bei der Verwendung manueller Hornhautmarkierungsstifte (mittlere Präzision 3,3°)5.
  • Zusätzliche Irisregistrierung für die automatische Kompensation der Zyklorotation – ein Ergebnis unserer Zusammenarbeit mit Cassini Technologies4.

„Die Einführung der CATALYS®-Software cOS 6.0 zusammen mit der TECNIS Synergy® Toric II IOL bedeutet, dass den Ophthalmologen nun eine breitere Palette an Lösungen für die Astigmatismus-Korrektur zur Verfügung steht“, sagte Prof. Dr. med. Burkhard Dick, Direktor der Universitäts-Augenklinik des Knappschaftskrankenhaus Bochum. „Torische Intraokularlinsen sind eine exzellente Option für die Korrektur des Astigmatismus bei Kataraktpatienten. Mit der neuen TECNIS Synergy® Toric II IOL können wir diesen Patienten jetzt die innovativste IOL auf dem Markt anbieten und ihnen damit ein hochwertiges Sehvermögen in einem kontinuierlichen Sehbereich selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen ermöglichen. Darüber hinaus steht den Ophthalmologen mit cOS 6.0 für das CATALYS® System nun eine äußerst fortschrittliche Software zur Verfügung – für eine Zeitersparnis und eine höhere Präzision bei verschiedenen Eingriffen während der Astigmatismus-Korrektur.“
(Die Inhalte dieser Aussage geben die Meinung und Erfahrungen des zitierten Sprechers wieder und dienen ausschließlich informativen Zwecken.)

Die TECNIS Synergy® Toric II IOL verfügt über das europäische CE-Kennzeichen und ist nun in der gesamten EU auf dem Markt erhältlich.

Die CATALYS® Software cOS 6.0 ist im europäischen Raum ab dem 4. Quartal 2020 kommerziell erhältlich.

 

Über Grauen Star und Presbyopie
Grauer Star (medizinisch „Katarakt“) ist die weltweit führende Ursache für Erblindung.6 Ab einem Alter von 65 Jahren leiden über 90 % der Menschen am Grauen Star.13 Unbehandelt führt der Graue Star zu einer zunehmenden Verschlechterung der Sehkraft. Die operative Behandlung des Grauen Stars ist die häufigste chirurgische Eingriff weltweit4; allein in der EU wurde diese Operation im Jahr 2016 mehr als 4 Millionen Mal durchgeführt.15
Viele Patienten mit Grauem Star weisen gleichzeitig andere Visusprobleme, wie z.B. Presbyopie (Alterssichtigkeit), auf. Die chirurgische Behandlung des Grauen Stars ist eine einzigartige Gelegenheit, ohne einen zusätzlichen Eingriff auch die Presbyopie zu behandeln. Die Alterssichtigkeit sorgt ebenfalls für eine fortschreitende Verschlechterung der Sehkraft – das Fokussieren auf Gegenstände in der Nähe wird zunehmend schwieriger. Sie macht sich meist etwa ab dem 40. Lebensjahr erstmals bemerkbar.16

 

Informationen zu Johnson & Johnson Vision
Bei Johnson & Johnson Vision, einer Tochtergesellschaft von Johnson & Johnson Medical Devices Companies*, haben wir ein ehrgeiziges Ziel: die Entwicklung der Augenheilkunde auf der ganzen Welt zu verändern. Durch unsere operativen Gesellschaften bieten wir Innovationen, mit denen Augenärzte für ihre Patienten lebenslang bessere Ergebnisse erzielen können. Mit unseren Produkten und Technologien gehen wir auf unerfüllte Patientenbedürfnisse wie Fehlsichtigkeit, Katarakt und Trockenes Auge ein. In gemeinnützigen Initiativen arbeiten wir gemeinsam daran, einen breiteren Zugang zu hochwertiger Augenheilkunde zu gewährleisten. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen besser sehen, sich besser miteinander vernetzen und besser leben können. Besuchen Sie uns auf www.jjvision.com. Folgen Sie uns unter @JNJVision auf Twitter und unter Johnson & Johnson Vision auf LinkedIn.

Informationen zu Johnson & Johnson Medical Devices Companies
Bei Johnson & Johnson Medical Devices Companies wollen wir Menschen dabei unterstützen, so gut wie möglich zu leben. Aufbauend auf mehr als einem Jahrhundert Erfahrung stellen wir uns den drängenden Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung und gehen große Schritte, die zu neuen Standards in der Versorgung führen und gleichzeitig die medizinische Erfahrung der Menschen verbessern. In der Chirurgie, Orthopädie, Augenheilkunde und mit interventionellen Lösungen tragen wir dazu bei, Leben zu retten und den Weg in eine gesündere Zukunft zu ebnen – für jeden und überall.

Informationen zu Cassini Technologies B.V.
Eine unstillbare Neugierde, die Liebe zur Wissenschaft und eine Leidenschaft für gutes Sehen sind die Leitmotive von Cassini Technologies. Mit dieser Motivation engagiert sich Cassini seit mehr als 10 Jahren dafür, die Grenzen auf dem Gebiet der personalisierten, umfassenden und präzisen Hornhautdiagnostik zu verschieben. Sowohl eigenständig als auch in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der Augenheilkunde setzen wir uns dafür ein, das große Geschenk lebenslanger Sehkraft für alle Menschen weltweit zugänglich und realisierbar zu machen.
Als innovative und progressive Vordenker stellen wir Chirurgen effiziente und anwenderfreundliche Systeme und den dafür notwendigen Support zur Verfügung, damit sie die bestmöglichen Entscheidungen für optimale Therapieergebnisse treffen können. Uns liegen die Patienten am Herzen, und wir arbeiten gern mit Partnern zusammen, die diese Ambitionen teilen. Unsere Partner im Bereich der Augenheilkunde teilen diese Überzeugungen und bilden gemeinsam mit uns ein leistungsstarkes Team.
Besuchen Sie uns auf www.cassini-technologies.com.

ǂJohnson & Johnson Vision steht für die Produkte und Dienstleistungen der Johnson & Johnson Surgical Vision, Inc. und deren angeschlossenen Unternehmen.
†Basierend auf der Beurteilung der Präzision eines Iris-Registrierungsalgorithmus eines Femtosekundenlasers zur Messung der Zyklotorsion.
††Basierend auf der Annahme einer durchschnittlichen Katarakt-OP-Dauer von 24 Minuten, einer OP-Belegung von 8 Stunden täglich, und 50 Wochen pro Jahr. Es wird eine durchschnittliche Verweilzeit von 10 Minuten im Laserraum angenommen. (REF2020CT4008 – Roberts HW, et al. Financial modelling of femtosecond laserassisted cataract surgery within the National Health Service using a ‘hub and spoke’ model for the delivery of high-volume cataract surgery. BMJ Open 2017;7e013616.)
**Keine Vergleichsstudie. Getestet mit PanOptixIOL, AT Lisa Trifocal IOL und FineVisionIOL
***Verglichen mit IOL mit einem ähnlichen Sehbereich, d.h. trifokale IOL (PanOptix, FineVision, AT Lisa) in einer Laborevaluierung

Ausschlussklausel: Der Verkauf dieser Produkte ist von behördlichen Zulassungen und Bestimmungen abhängig. Die Produkte sind möglicherweise nicht in allen EMEA-Ländern erhältlich.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sally Hetherington, EMEA
+44 7770 337800 (mobile)
SHether1@its.jnj.com

Mark Seymour, FleishmanHillard Fishburn
+ 44 7791 584373 (mobile)
Mark.Seymour@fhflondon.co.uk

 

Referenzen:

  • DOF2019OTH4015 – Study NXGT-103-MER3 - Proof of Concept Study for Next Generation IOL Models MER003 and MER004.
  • Koch DD, et al. Assessment of the Accuracy of an Iris Registration Algorithm of a Femtosecond Lase for Measuring Cyclotorsion in Eyes with Cataract Surgery. Abstract #65609. May 16, 2020. ASCRS Virtual Annual Meeting. REF2020CT4086.
  • DOF2019OTH4002 – Weeber H. MTF of the TECNIS Synergy® OptiBlue IOL, and other lens models. 27 Mar 2019.
  • CATALYS® Operator Manual 0160-6413 cOS6.0 - OUS. Rev. C, Oct. 2019. REF2020CT4208. Details for 0160-6413 Ops Manual, OUS EN:
    • Direct Input of preoperative keratometry and steep axis values data: Section ‘Plan a Treatment’, p. 105, Figure 3.61
    • Plan a Treatment (Pre-Op) Screen Import of patient steep meridian orientation with iris registration: Import: ‘Import Patient Data’, Figure 3.67 Plan a Treatment (Pre-Op) screen – CASSINI Import (p. 108).
    • Iris Registration with steep meridian orientation: ‘CASSINI Iris Registration’, p. 155. Figure 3.114 Surface Mapping Review Screen for CASSINI Import with Iris View Button Selected.
    • Surface Mapping Review Screen for CASSINI Import with Iris Registration Cyclorotation Selected Automatic cyclorotation compensation: Iris Registration with steep meridian orientation: ‘CASSINI Iris Registration’, p. 156. Figure 3.115.
    • Onboard nomogram for calculation of arcuate incisions: Arcuate Incision Calculator pp. 116- 120, Figures 3.73-3.79. Radial intrastromal laser marks for toric IOL alignment: Arcuates / Torics (Basic) Screen – Toric Marks - Fig. 3.82. p. 123, Arcuates / Torics (Details) Screen – Toric Marks Fig. 3.83, p. 124, Toric Mark Parameters Fig. 4.6, p. 187.
  • Scott W, et al. Accuracy of Intra-Stromal Corneal Toric IOL Alignment Marks in PMMA Spheres with a Femtosecond Laser System. Abstract #66563. May 16, 2020. ASCRS Virtual Annual Meeting. REF2020CT4087.
  • World Health Organization - Priority Eye Diseases. REF2016OTH0004.
  • Wolffsohn JS, et al. Effect of uncorrected astigmatism on vision. J Cataract Refract Surg 2011;37(3): 454-460. REF2018OTH5219.
  • Read SA, et al. The visual and functional impacts of astigmatism and its clinical management. Ophthalmic Physiol Opt 2014;34(3):267-294. REF2020OTH4615.
  • Williams KM, et al. Prevalence of refractive error in Europe: the European Eye Epidemiology (E(3)) Consortium. Eur J Epidemiol. 2015;30(4):305-315. doi:10.1007/s10654-015-0010-0. REF2020OTH4618.
  • Nunez MX, et al. Consensus on the management of astigmatism in cataract surgery. Clin Ophthalmol 2019;13:311-324. REF2019OTH4555.
  • Ma JJ, Tseng SS. Simple method for accurate alignment in toric phakic and aphakic intraocular lens implantation. J Cataract Refract Surg 2008;34(10):1631-1636. REF2014CT0231.
  • TECNIS Synergy® Toric II IOL – DfU – OUS – Z311414, Rev. A, May 2020. REF2020CT4215.
  • University of Michigan Kellogg Eye Center website. http://www.kellogg.umich.edu/patientcare/conditions/cataract.html. Accessed September 2020. REF2016OTH0327.
  • Trikha S, et al. The Journey to Femtosecond Laser-Assisted Cataract Surgery: New Beginnings or False Dawn? Eye 2013;27:461-473. REF2015OTH0014.
  • Eurostat - Surgical operations and procedures statistics. https://ec.europa.eu/eurostat/statisticsexplained/index.php/Surgical_operations_and_procedures_statistics#Inpatient_procedures:_cataract_surgery. Accessed September 2020. REF2018CT4377.
  • American Optometric Association. Presbyopia. American Optometric Association (AOA) Website. https://www.aoa.org/patients-and-public/eye-and-vision-problems/glossary-of-eyeand-vision-conditions/presbyopia. Zugriff im September 2020. REF2019CT4316.

©Johnson & Johnson Surgical Vision, Inc. 2020
PP2020MLT7851