Terminvergabe KV Thüringen führt Pseudoziffern für Terminversäumnisse ein

Die KV Thüringen (KVT) hat zum 01.01.2020 auf Wunsch der Ärzteschaft drei Pseudoziffern geschaffen um Terminversäumnisse der Patienten kennzeichnen zu können.

©unsplash

Wie die KVT gegenüber der Redaktion mitteilt, dienen die neuen Ziffern zunächst vor allem statistischen Zwecken und sind daher mit keinem Euro- oder Punktwert verbunden. Die Ärzteschaft habe dieses Thema aktiv angebracht und nach Möglichkeiten gefragt, die Terminversäumnisse kennzeichnen zu können. Das Thema habe die KVT auch selbst beschäftigt. Denn die Rückmeldungen der Praxen, dass etliche Termine patientenseitig nicht eingehalten werden, hätten „gefühlt“ zugenommen.