Mehr Geld für Arznei- und Heilmittel in 2020

Grund für die Steigerung ist, wie auch schon im vergangenen Jahr, insbesondere der Einsatz innovativer Arzneimittel.

Das Ausgabenvolumen für Arzneimittel steigt in diesem Jahr um 4,2 Prozent, für Heilmittel um 0,9 Prozent. Das sehen die bundesweiten Rahmenvorgaben vor, auf die sich KBV und GKV-Spitzenverband geeinigt haben. Grund für den Zuwachs bei Arzneimitteln ist der Einsatz innovativer Präparate. Diese kommen vor allem onkologischen Patienten zugute.

Die Rahmenvorgaben bilden die Basis für die regionalen Verhandlungen zu den Ausgabenvolumina, die die Kassenärztlichen Vereinigungen mit den Krankenkassen vor Ort führen. Neben den auf Bundesebene vereinbarten Anpassungsfaktoren wie Preisentwicklung und Einsatz innovativer Arzneimittel werden bei den Verhandlungen auf der regionalen Ebene weitere Faktoren wie Alter und Anzahl der Versicherten berücksichtigt.

Quelle : KBV-Newsletter 09.01.2020