Landespreis „Hochschullehre“ an die Uniklinik Saarland verliehen

Das Projekt hat die das Praktische Jahr im Medizinstudium enorm verbessert und wurde deshalb vom Ministerpräsidenten mit 20.000 Euro belohnt.

Landespreis „Hochschullehre“ an PJ-Projekt des Universitätsklinikum des Saarlandes verliehen

Vor zwei Jahren wurde an der Homburger Universitätsklinik das Projekt „Task Force Lehre PJ/PJ Faculty“ ins Leben gerufen. Die drei Leiter des Projektes Prof. Dr. Berthold Seitz, Prof. Dr. Norbert Graf und Dominik Monz haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe eines 10 Punkte Programmes von Sofortmaßnahmen die Zusammenarbeit von Universitätsklinik und Studierenden durchsichtiger und attraktiver zu gestalten.

Da das Projekt die Lehre im Praktischen Jahr des Medizinstudiums am UKS enorm verbessert hat, wurde es im März vom Ministerpräsidenten des Saarlandes Tobias Hans mit dem Landespreis für herausragende Lehre ausgezeichnet. Hans sieht das Verleihen des Preises als Ansporn, die Qualität der Lehre an Hochschulen weiter zu verbessern. Zudem ist der erste Platz mit einem Preisgeld von 20 000 Euro dotiert, was die Möglichkeit bietet, Projekte wie „Task Force Lehre PJ/PJ Faculty“ weiter auszubauen.