Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Fortbildung

Sehen am Bildschirmarbeitsplatz

Untersuchung der Augen und Umgang mit den Resultaten
1200 Wien, Österreich
Veranstaltungsnummer: 31304
Zertifizierung: genehmigt
CME Max: 5
Kategorie:
Gebühren ab: 139,00 EUR
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    18.09.2019, 09:00 - 14:00
    Veranstalter
    Österreichische Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention
    Kurzbeschreibung
    Ziel und Inhalt dieses Seminars ist die Untersuchung der Augen und der Umgang mit den Resultaten, unter besonderer Berücksichtigung der österreichischen Bildschirmarbeitsverordnung und der deutschen G37-Untersuchungen.
    Gebühren

    medizinisches Fachpersonal

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    139,00 EUR
    Hinweis
    für Absolvent(inn)en der Österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention:

    € 119,-

    Industriemitarbeiter/-innen

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    139,00 EUR
    Hinweis
    für Absolvent(inn)en der Österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention:

    € 119,-
  •  

    Ziele und Inhalte

     

    Untersuchung der Augen und Umgang mit den Resultaten, unter besonderer Berücksichtigung
    der österreichischen Bildschirmarbeitsverordnung und der deutschen G37-Untersuchungen

     

     

    Block 1

     

    · Wiederholung der relevanten Anatomie und Physiologie der Augen
    · Pathologien des Sehvermögens (Asthenopie etc...)
    · Pathologien des Binokularsehens
    · Bedeutung der allgemeinen Anamnese sowieder spezifischen Augenanamnese
    · Bedeutung der österreichischen Bildschirmarbeitsverordnung und der deutschen G37
    · Korrekturmöglichkeiten am Bildschirm - „Die optimale Bildschirmbrille“

     

    Block 2

     

    · Vorstellung der Screening-Geräte
    · Erlernen der Sehtest-Durchführung und zusätzlicher Untersuchungsmethoden (Bildschirmarbeitsverordnung sowie G37)
    · Interpretation der Ergebnisse

     

    Zielgruppen

     

    · Arbeitsmediziner(innen), im Speziellen auch solche, die in deutschen Unternehmen bzw. deren Filialen tätig sind
    · Organisationsmediziner(innen)
    · Arbeitsmedizinische (Fach-) Assistent(inn)en

     

     

    Referentinnen

     

    Univ.-Doz. Dr. med. Veronika Huber-Spitzy
    Fachärztin für Augenheilkunde, ÖÄK-Diplom für Arbeitsmedizin

     

    DOT Edith Janeba
    Diplomierte Orthoptistin

     

  • Österreichische Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention

    Österreichische Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention
    AAMP
    Adalbert-Stifter-Straße 65
    AT - 1200 Wien
    Tel.: +43 5 9393 20351

  •  

    Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.