Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Fortbildung

9. Orbita-Symposium München

eine Augenärztliche Fortbildung
80336 München, Bayern Deutschland
Veranstaltungsnummer: 27944
Zertifizierung: genehmigt
CME Max: 19
Kategorie:
Gebühren ab: 220,00 EUR
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch, Englisch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    29.11.2018, 08:30 - 30.11.2018, 17:00
    Veranstalter
    COCS GmbH
    Kurzbeschreibung
    Thematisch werden die Bereiche Diagnostik und Bildgebung, Entzündung der Orbita - schwerpunktmäßig endokrine Orbitopathie - sowie orbitale Raumforderungen, Trauma, Anophthalmus und Tränenwegserkrankungen behandelt werden. Der Bedeutung der Interdisziplinarität wird durch die Auswahl der auf ihrem Gebiet renommierten Referenten Rechnung getragen – neben der Ophthalmologie aus der Radiologie, Endokrinologie, Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, Neurochirurgie sowie der Okularistik.
    Hinweis


    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    270,00 EUR
    Hinweis
    Die Tagungsgebühr beinhaltet während der Tagung das Mittagessen, Softgetränke und die Kaffepausen.

    Bayerischer Abend, Donnerstag, 29. November 2018: 40,- € pro Person

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    220,00 EUR
    Hinweis
    Die Tagungsgebühr beinhaltet während der Tagung das Mittagessen, Softgetränke und die Kaffepausen.

    Bayerischer Abend, Donnerstag, 29. November 2018: 40,- € pro Person
  • Do, 29. Nov 2018    
         
    08.30 Uhr:  Begrüßung, Orbita: Was ist anders? S. Priglinger , C. Hintschich
         
      GRUNDLAGEN  
         
    08.40 Uhr: Klinik orbitaler Erkrankungen - ein Algorithmus U. Schaudig
    09.00 Uhr:  Radiologische Bildgebung: Korrelation zur Anatomie
    Neue Untersuchungsmodalitäten
    U. Müller-Lisse, A. Klingenstein
         
      ENDOKRINE ORBITOPATHIE  
         
    09.20 Uhr: Klinik, Aktivität, Schweregrad A. Garip-Kübler
    09.40 Uhr: Diagnose der e.O. – Lineal, Labor und Bildgebung A. Eckstein
    10.40 Uhr:  Endokrinologische Grundlagen - Neue Aspekte zu Pathophysiologie R. Gärtner, U. Disko
    11.00 Uhr:  Therapie der Schilddrüse R. Gärtner
    11.10 Uhr:  Nicht-chirurgische Therapie: State of the Art & Neue Horizonte A. Eckstein
    11.40 Uhr: Chirurgie: Warum wann welcher Eingriff? C. Hintschich
         
      CHIRURGISCHE REHABILITATION BEI e.O.  
         
    13.00 Uhr: Orbital decompression: How to get it right L. Baldeschi
    13.20 Uhr: Augenmuskeloperationen bei e.O. O. Ehrt
    13.30 Uhr:  Lidoperationen bei e.O. C. Hintschich
    13.40 Uhr: Endokrine Orbitopathie: Offene Fragen/Diskussion  
         
      ORBITALE RAUMFORDERUNGEN  
         
    14.00 Uhr: Proptosis: An approach to diagnosis G. Rose
    14.20 Uhr: Non-surgical therapies – new options D. Verity
    14.40 Uhr: Principles of orbital surgery – approaches to the orbit G. Rose
    15.00 Uhr:  Orbitale Meningiome: Dilemma zwischen wirksamer
    Therapie und Funktionserhalt
    J.C. Tonn
    15.20 Uhr: Orbital malignancies in childhood L. Baldeschi
    15.40 Uhr: Orbitale Raumforderungen: Offene Fragen/Diskussion  
    16.00 Uhr: Notfallmanagement des orbitalen Kompartments F. Haubner
    16.30 Uhr: „Kurs – im – Kurs“: Orbitale Bildgebung Panel: L. Baldeschi, C. Hintschich,
    A. Klingenstein, G. Rose, U. Schaudig
         
    Fr, 30. Nov 2018    
         
    08.30 Uhr: Tränendrüse: What is different in lacrimal gland lesions? G. Rose
    08.50 Uhr:  Management of vascular lesions D. Verity
    09.10 Uhr:  Oxford experience with topical timolol for deep periocular
    and orbital infantile hemangioma
    G.D. Hildebrand
    09.30 Uhr:  Arteriovenöse Fistel – klinische Bilder A. Garip-Kübler
         
      ENTZÜNDUNGEN DER ORBITA  
         
    09.40 Uhr:  Orbital cellulitis in children and adults G. Rose
    10.00 Uhr:  Chronic orbital inflammation - IgG4 and more? D. Verity
    10.50 Uhr: ORBITA-QUIZ: Interaktive Fallbesprechung  A. Eckstein, C. Hintschich, U. Müller-Lisse,
    G. Rose, U. Schaudig, D. Verity
         
      ERKRANKUNGEN DER ABLEITENDEN TRÄNENWEGE: ESSENTIALS  
         
    11.30 Uhr: Kongenitale und kindliche Stenosen:
    Wann wie eingreifen? Stellenwert von Sondierung und Intubation
    Tipps und Tricks zur erfolgreichen Dakryozystorhinostomie
    K.H. Emmerich, A. Schuh
         
      ORBITAREKONSTRUKTION  
         
    13.30 Uhr: Orbita- und Mittelgesichtsverletzungen G. Mast
    13.50 Uhr: Surgical treatment of blow-out fractures G. Rose
    14.05 Uhr: Traumatische Optikoneuropathie C. Miller
    14.20 Uhr:  Enukleation & Eviszeration U. Schaudig
    14.50 Uhr: Die Kunst der Prothesenanpassung B. Zimmermann
    15.10  Uhr:  Möglichkeiten und Grenzen prothetischer Versorgung  
    15.30 Uhr: Postenukleationssyndrom und „Contracted Socket“
    Chirurgische Optionen
    C. Hintschich
    16.00 Uhr:  Exenteratio: Ursachen und chirurgische Prinzipien C. Miller
    16.20 Uhr:  Erworbener Anophthalmus: Offene Fragen/Diskussion  
    17.00 Uhr:  Ende des Symposiums  

     

  • Augenklinik der Universität München

    COCS GmbH
    Congress Organisation C. Schäfer
    Rosenheimer Str. 145c
    DE - 81671 München
    Tel.: +49 (0)89 / 89 06 77 - 0
    Fax: +49 (0)89 / 89 06 77 - 77
    E-Mail: martina.luisetto@cocs.de

  •  

    Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.