Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Fortbildung

3. Homburger Keratoconus Symposium

HKCS 2018
66424 Homburg, Saarland Deutschland
Veranstaltungsnummer: 29958
Zertifizierung: genehmigt
CME Max: 5
Kategorie:
Gebühren ab: 5,00 EUR
verfügbare Plätze: begrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    21.04.2018, 09:00 - 16:00
    Veranstalter
    Universitätsklinikum des Saarlandes UKS
    Kurzbeschreibung
    Die Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums des Saarlandes veranstaltet zum dritten Mal das Homburger Keratoconus Symposium. Bei dieser Veranstaltung wird der aktuelle Stand der Forschung zur Pathophysiologie, Diagnose und Therapie des Keratokonus betrachtet. Im Fokus steht dabei die Entwicklung und Forschung des Homburger Keratoconus Center (HKC).
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    5,00 EUR
    Hinweis
    k.A.

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    5,00 EUR
    Hinweis
    k.A.
  • Begrüßung   
    9:00 Uhr Prof. Dr. B. Seitz  
    9:10 Uhr Dr. C. Spira-Eppig  
         
    Wissenschaftliche Vorträge
    9:15 Uhr Effekte der Crosslinking Therapie auf humane Hornhautzellen Prof. Dr. N. Szentmáry
    9:25 Uhr Veränderung des Harnstoffzyklus bei Keratokonus als Ursache der Kollageninstabilität? T. Stachon M.Sc.
    9:35 Uhr Von Linien und Kurven: Veränderungen des subbasalen kornealen Nervenplexus bei Keratokonus Dr. E. Flockerzi
    9:45 Uhr Endothelveränderungen in Abhängigkeit des Keratokonus Schweregrades Dr. S. Goebbels-Kummerow
    9:55 Uhr Diagnose "Keratokonus" - Implikationen jenseits der Hornhaut  
    10:05 -
    10:45 Uhr
    Pause in der Industrieausstellung  
    10:45 Uhr Interpretation der Keratokonusindizes - Navigation im Dschungel PD Dr. T. Eppig
    10:55 Uhr Wiederholbarkeit der Keratokonusdiagnostik mit Pentacam und VA-OCT - Implikationen für die Definition der Progression Prof. Dr. B. Seitz
    11:05 Uhr Die (A)Symmetrie macht den Unterschied Dr. C. Spira-Eppig
    11:15 Uhr Zusammenführung der Keratokonus-Detektion von Pentacam und Corvis Dr. S. Reisdorf
    11:25 Uhr Fettnäpfchen vor refraktiver Chirurgie Dr. L. Daas
    11:35 Uhr International Key Note Lecture:
    Quantitative evaluation of the progression of keratoconus using optical coherence tomography
    Prof. Dr. N. Maeda
         
    Grußworte
    12:00 Uhr Prof. Dr. B. Schick  
    12:10 Uhr Prof. Dr. M. J. Schmitt  
         

    12:20 -
    13:30 Uhr

    Mittagessen in der Industrieausstellung  
         
    13:30 Uhr Kontaktlinsen bei Keratokonus - vor und nach Keratoplastik Dr. G. Bischoff
    13:40 Uhr INTACS bei Keratokonus - Langzeitergebnisse bei 100 Augen Dr. L. Daas
    13:50 Uhr Crosslinking bei Keratokonus: Stand der Dinge PD Dr. P. Maier
    14:00 Uhr Muraine-Hornhautnähte bei akutem Keratokonus Dr. G. Milioti
    14:10 Uhr International Keynote Lecture:
    Relevance of the posterior corneal surface for detection of early keratoconus and post-LASIK keratectasia
    Prof. Dr. E. Wylegala
    14:30 -
    15:00 Uhr
    Pause in der Industrieausstellung  
    15:00 Uhr LIONS-Hornhautbank Sarr/Lor/Lux - Herzstück der Keratoplastik-Versorgung Dr. M. Bischoff-Jung
    15:10 Uhr Dreidimensionale Vermessung von Hornhautspendergewebe mit der optischen Kohärenztomographie Prof. Dr. A. Langenbucher
    15:20 Uhr Perforierende Excimerlaser-Keratoplastik bei Keratokonus mit dem "Homburger Kreuzstichmarker" Dr. S. Suffo
    15:30 Uhr Excimerlaser DALK - Prophylaxe der "Konversions-Neurose" Prof. Dr. B. Seitz
  • Schlossberg-Hotel Homburg

    Universitätsklinikum des Saarlandes UKS
    Klinik für Augenheilkunde
    Direktor: Prof. Dr. Berthold Seitz
    Sekretariat: Alfreda Zäch-Welsch
    Kirrberger Str. 100
    DE - 66421 Homburg
    Tel.: +49 (0)6841 162 2302
    Fax: +49 (0)6841 162 2479

  •  

    Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.