Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Symposium

Präoperativ psychosomatische Auffälligkeiten

Minisymposium im Rahmen der AAD 2018 | PS02
40474 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Deutschland
Veranstaltungsnummer: 28237
Zertifizierung: genehmigt
CME Max: 2
Kategorie: A
Gebühren ab: 30,00 EUR
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    16.03.2018, 14:00 - 15:45
    Veranstalter
    Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
    Kurzbeschreibung
    Dieses Minisymposium befasst sich mit dem Thema "Präoperativ psychosomatische Auffälligkeiten - Die Angst des Patienten in der Augenarztpraxis und in dem augenärztlichen operativen Bereich" und findet im Rahmen der AAD 2018 in Düsseldorf statt.
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    30,00 EUR
    Hinweis
    BVA-/DOG-Mitglied: 30,00 €
    Nicht- BVA-/DOG-Mitglied: 40,00 €

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    30,00 EUR
    Hinweis
    BVA-/DOG-Mitglied: 30,00 €
    Nicht- BVA-/DOG-Mitglied: 40,00 €
  • Kursziele:

    Ziel dieses Kurses wird sein, mit dem ängstlichen Patient besser kommunizieren zu können, ihn zu entängstigen und behandeln zu können. Ziel ist ebenso die verborgene Angst des Patienten zu erkennen und den Patienten sicher und stabil durch Behandlungen und operative Bereiche zu führen. Dazu dient dieses Minisymposium. Es werden folgende Referate gehalten:

    Gabriele Emmerich: Angst und Stress, hormonelle und immunologische Komponenten

    Jutta Wiek: Grundproblem Angst

    Helga Linke: Angst erfragen können

    Georgia Müller-Benke: Fallvorstellung 

    Silke Schnell: Besonderheiten der Arzt-Patient-Beziehung bei Angstpatienten, Empfehlungen zur Beziehungsgestaltung

  • Congress Center Düsseldorf Eingang Stadthalle Mi Raum 4

    Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
    Postfach 30 01 55
    40401 Düsseldorf
    Tersteegenstraße 12
    DE - 40474 Düsseldorf
    Tel.: +49 (0)211 43037 0
    Fax: +49 (0)211 43037 20

  •  

    Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.