Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Lehrkurs

Endokrine Orbitopathie

Kurs im Rahmen der AAD 2018 | AD01
40474 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen Deutschland
Veranstaltungsnummer: 29609
Zertifizierung: genehmigt
CME Max: 2
Kategorie: A
Gebühren ab: 22,00 EUR
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    16.03.2018, 14:15 - 15:45
    Veranstalter
    Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
    Kurzbeschreibung
    Der Kurs "Endokrine Orbitopathie" findet im Rahmen der AAD 2018 statt und befasst sich mit der Vermittlung aktueller Richtlinien zur Diagnose und Therapie der Endokrinen Orbitopathie. Dabei werden sowohl konservative als auch operative Behandlungsmethoden besprochen.
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    30,00 EUR
    Hinweis
    Mitglieder: 30,00EUR
    Nichtmitglieder: 40,00EUR

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    30,00 EUR
    Hinweis
    Mitglieder: 30,00EUR
    Nichtmitglieder: 40,00EUR

    medizinisches Fachpersonal

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    22,00 EUR
    Hinweis
    k.A.

    Orthoptisten/-innen

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    22,00 EUR
    Hinweis
    k.A.
  • Kursziele
    Vermittlung aktueller Richtlinien zur Diagnose und Therapie (konservativ, operativ) der Endokrinen Orbitopathie.

    Kursinhalte
    Die Endokrine Orbitopathie ist eine komplexe Erkrankung. Im Kurs wird zunächst ein kurzer Überblick über die Pathogenese der Erkrankung vermittelt. Auf den Einfluss der Ausprägung und der Therapie assoziierten Schilddrüsenerkrankung wird eingegangen. Angelehnt an die Konsensusstatements der EUGOGO (European group on Graves ophthalmopathy) werden die Standarduntersuchungen für Patienten mit Endokriner Orbitopathie und die Leitliniengerechte Therapie vorgestellt. Neben den konservativen Standardtherapien werden auch die Ergebnisse der neuen Studien vorgestellt und off label use Situationen für den Einsatz moderner Biologika vorgestellt. Da sich aktuell bei den schwerer betroffenen Patienten auch durch eine maximale konservative antientzündliche Therapie oft keine Vollheilung erreichen lässt, stehen für diese Patienten nach der Inaktivierung der Erkrankung eine ganze Reihe von Operationen an, die in diesem Kurs ausführlich erklärt werden.

     

    Referenten

    Prof. Dr. Anja Eckstein (Essen)

    Prof. Dr. Michael P. Schittkowski (Göttingen)

  • Congress Center Düsseldorf Eingang Stadthalle Ku Raum H32

    Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
    Postfach 30 01 55
    40401 Düsseldorf
    Tersteegenstraße 12
    DE - 40474 Düsseldorf
    Tel.: +49 (0)211 43037 0
    Fax: +49 (0)211 43037 20

  •  

    Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.