Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Symposium

Current Challenges and Evidence-Based Methods in International Ophthalmology

DOG 2017 | Ophthalmologisches Symposium | Kurs-ID: Fr13
12057 Berlin, Berlin Deutschland
Veranstaltungsnummer: 28194
Zertifizierung: beantragt
Gebühren ab: gebührenfrei
verfügbare Plätze: begrenzt
Sprache: Englisch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    29.09.2017, 14:30 - 15:45
    Veranstalter
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Kurzbeschreibung
    The symposium, as part of the DOG 2017, will present region-specific challenges and highlight recent advances in lowering preventable blindness.
    Hinweis
    Tagespauschalpunkte für die folgenden Kongresstage der DOG 2017\r\n\r\n28.9.2017: 6 CME-Punkte/Kategorie B\r\n39.9.2017: 6 CME-Punkte/Kategorie B\r\n30.9.2017: 6 CME-Punkte/Kategorie B\r\n1.10.2017: 3 CME-Punkte/Kategorie B
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    k.A.
    Hinweis
    Die Teilnahme am Symposium setzt die Anmeldung zum Kongress voraus.
    Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte der Hauptveranstaltung (ID: 23001)

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    k.A.
    Hinweis
    Die Teilnahme am Symposium setzt die Anmeldung zum Kongress voraus.
    Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte der Hauptveranstaltung (ID: 23001)
  • Symposium der Sektion DOG-Internationale Ophthalmologie


    Kursleiter:

    Robert Patrick Finger

    Volker Klauß

    Rudolf Guthoff


    1. VISION 2020 – Achievements and future challenges

    2. Cataract surgery – Bringing together patients and surgeons

    3. The glaucomas – Management in low-income settings

    4. Diabetes - Prevention and management of ocular, neurologic and lower extremity complications

    5. Diabetic retinopathy - Screening and management in low-income settings


  • Estrel Convention Center Saal C5
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Platenstr. 1
    DE - 80336 München
    Tel.: + 49 (0)89 5505 768 0
    Fax: + 49 (0)89 5505 768 11
  • Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.