Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Symposium

Welche Bedeutung hat derzeit die minimal-invasive Glaukomchirurgie (MIGS)?

DOG 2017 | Ophthalmologisches Symposium | Kurs-ID: Fr01
12057 Berlin, Berlin Deutschland
Veranstaltungsnummer: 28180
Zertifizierung: beantragt
Gebühren ab: gebührenfrei
verfügbare Plätze: begrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    29.09.2017, 08:15 - 09:30
    Veranstalter
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Kurzbeschreibung
    In diesem Symposium werden die unterschiedlichen minimalinvasiven Techniken in der Glaukomchirurgie diskutiert und in den Kontext zur konventionellen filtrierenden Glaukomchirurgie (Trabekulektomie) gesetzt. Es werden Vor-und Nachteile, aber auch Perspektiven der MIGS erörtert. Erfahrene Glaukomchirurgen präsentieren - sofern verfügbar-evidenzbasierte Daten.
    Hinweis
    Tagespauschalpunkte für die folgenden Kongresstage der DOG 2017

    28.9.2017: 6 CME-Punkte/Kategorie B
    39.9.2017: 6 CME-Punkte/Kategorie B
    30.9.2017: 6 CME-Punkte/Kategorie B
    1.10.2017: 3 CME-Punkte/Kategorie B
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    k.A.
    Hinweis
    Die Teilnahme am Symposium setzt die Anmeldung zum Kongress voraus.
    Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte der Hauptveranstaltung (ID: 23001)

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    k.A.
    Hinweis
    Die Teilnahme am Symposium setzt die Anmeldung zum Kongress voraus.
    Die Kosten hierfür entnehmen Sie bitte der Hauptveranstaltung (ID: 23001)
  • Kursleiter:

    Carl Erb, EsterM. Hoffmann, Thomas Dietlein


    1. Hat die MIGS eine zusätzliche drucksenkende Wirkung in Verbindung mit der Phakoemulsifikation?

    2. Welchen Stellenwert hat die Kanaloplastik im Zeitalter der MIGS?

    3. Wann ist die Trabekulektomie der MIGS vorzuziehen ?

    4. Welcher Patient ist für die MIGS geeignet und wer nicht?

    5. Hat eine medikamentöse oder chirurgische Vortherapie einen Einfluss auf den Erfolg einer MIGS?

  • Estrel Convention Center von Graefe Saal
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Platenstr. 1
    DE - 80336 München
    Tel.: + 49 (0)89 5505 768 0
    Fax: + 49 (0)89 5505 768 11
  • Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.