Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Lehrkurs

State of the Art Keratokonus: Von der Diagnosestellung bis zur Hornhauttransplantation

DOG 2017 | ophthalmologischer Kurs | ID: K-407
12057 Berlin, Berlin Deutschland
Veranstaltungsnummer: 29335
Zertifizierung: beantragt
Gebühren ab: gebührenfrei
verfügbare Plätze: begrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    29.09.2017, 08:15 - 09:30
    Veranstalter
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Kurzbeschreibung
    Dieser Kurs befasst sich mit dem Thema Keratokonus und wird im Rahmen der DOG 2017 veranstaltet.
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    k.A.
    Hinweis
    Gebühr: 60,- € / 80,- €
    Die genauen Kosten erfragen Sie bitte bei dem Veranstalter

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    begrenzt

    Gebühren ab
    k.A.
    Hinweis
    Gebühr: 60,- € / 80,- €
    Assistenzärzte in Weiterbildung erhalten eine Ermäßigung von 50 % (nur für DOG-Mitglieder)
    Die genauen Kosten erfragen Sie bitte bei dem Veranstalter
    Deadlines

    Abstract

    01.01.1970 Hinweis
    Die Einreichung von Abstracts kann nur online über dog-kongress.de erfolgen.
  •  

    Vorsitzende:
    Philip Maier (Freiburg), Berthold Seitz (Homubrg/Saar)

     

    In diesem Kurs werden aktuelle Aspekte zur Klinik und Therapie bei Keratokonus dargestellt. Dabei stehen aktuelle diagnostische Kriterien ebenso im Fokus wie therapeutische Aspekte wie das Vorgehen bei einem akutem Keratokonus oder Crosslinking bei progredientem Keratokonus. Schließlich wird auf die lamelläre und perforierende Keratoplastik im Hinblick auf das aktuelle Indikationsspektrum bei Keratokonuspatienten eingegangen.

     

    1. Wie finde ich am besten zur Diagnose Keratokonus? | Stefan Lang (Freiburg)

    2. Was tun bei akutem Keratokonus? | Philip Maier (Freiburg)

    3. Crosslinking bei Keratokonus: Wann, für wen und womit? | Theo Seiler (Zürich, CH)

    4. Aktuelles zur tiefen anterioren lamellären Keratoplastik | Claus Cursiefen (Köln)

    5. Brauchen wir die perforierende Keratoplastik für Patienten mit Keratokonus überhaupt noch? | Berthold Seitz (Homburg/Saar)

     

  • Estrel Convention Center Saal 4

    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Platenstr. 1
    DE - 80336 München
    Tel.: + 49 (0)89 5505 768 0
    Fax: + 49 (0)89 5505 768 11

  • Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.