49

Therapie des diabetischen Makulaödems im Wandel
– ein Update

Therapie des diabetischen Makulaödems im Wandel
– ein Update

Sprache
Deutsch
CME Max
2 CME Punkte
Gebühren ab
gebührenfrei
Veranstalter
CME Verlag - Fachverlag für medizinische Fortbildung GmbH
Organisator

CME Verlag - Fachverlag für medizinische Fortbildung GmbH
Siebengebirgsstr. 15
DE - 53572 Bruchhausen
Tel: +49 2224 - 82561 05

Dieser animierte Vortrag zum Thema diabetisches Makulaödem vermittelt, wie sich die in Deutschland zugelassenen Kortikosteroid-Implantate unterscheiden, bei welchen Patientengruppen ihr Einsatz auch als First-Line-Therapie erwogen werden kann und wann ein Therapiewechsel erfolgen sollte.
  • Basisinformation
    Sprache
    Deutsch
    CME Max
    2 CME Punkte
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Veranstalter
    CME Verlag - Fachverlag für medizinische Fortbildung GmbH
    Organisator

    CME Verlag - Fachverlag für medizinische Fortbildung GmbH
    Siebengebirgsstr. 15
    DE - 53572 Bruchhausen
    Tel: +49 2224 - 82561 05

  • Programm

    Diabetes mellitus ist auf dem Vormarsch: Schon heute ist jeder 11. Erwachsene von Diabetes mellitus betroffen – Tendenz steigend. Das hat auch für die Augenheilkunde weitreichende Folgen: So ist die diabetische Retinopathie (DR) eine der häufigsten Erblindungsursachen bei Menschen im erwerbsfähigen Alter. Hauptursache für einen Visusverlust bei DR ist das diabetische Makulaödem (DMÖ), das in jedem Stadium einer DR auftreten kann.

    Eine rechtzeitige, effektive Therapie ist außerordentlich wichtig, um die Seh- und Erwerbsfähigkeit der betroffenen Patienten möglichst langfristig zu erhalten. Als First-Line-Therapie kommen Anti-VEGF-Injektionen bzw. bei einem DMÖ ohne foveale Beteiligung auch eine Laserkoagulation zum Einsatz. Gleichwohl hat die Kortikosteroid-Therapie – auch aufgrund ihres multifaktoriellen Wirkmechanismus – zunehmend an Bedeutung gewonnen. Aktuelle Real-World-Studien belegen, dass viele Patienten selbst nach intensiver Vorbehandlung mit Kortikosteroid-Implantaten eine Verbesserung oder Stabilisierung ihres Sehvermögens erreichen.

     

    Lernziele

    Am Ende dieser Fortbildung kennen Sie …

    •  die Auswirkung eines Diabetes mellitus auf das Sehvermögen Ihrer Patienten,
    •  den multifaktoriellen Wirkmechanismus von Kortikosteroiden und die Grenzen der Anti-VEGF-Therapie im Klinikalltag,
    •  aktuelle Therapieoptionen und wichtige Aspekte der Therapieplanung: Welche Patienten profitieren besonders von einer Kortikosteroid-Therapie, wann sollte ein Switch erfolgen, welche Nebenwirkungen sind abzuwägen?,
    •  die Unterschiede der in Deutschland zugelassenen Kortikosteroid-Implantate und ihre Bedeutung für Visuserhalt und Lebensqualität der Patienten,
    • die Ergebnisse, die sich mit Kortikosteroid-Implantaten im Klinikalltag erzielen lassen (aktuelle Real-World-Studien).

    Dozenten:

    Prof. Dr. Albert J. Augustin (Direktor der Augenklinik des Klinikums Karlsruhe)

  • Gebühren
    Fachärzte/-innen
    Gebühren ab
    gebührenfrei
    Ärzte/-innen in Weiterbildung
    Gebühren ab
    gebührenfrei
  • Buchung / Anmeldung

    Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Organisator.


  • Zertifizierung
    Zertifiziert für 2 CME Punkte bei der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz
    Zertifiziert bis zur Teilnahme am 11.09.2023
  • Sponsoren

Veranstaltung teilen