21

Ursachen und Arten zerebral bedingter Sehstörungen, neurovisuelle Diagnostik und Therapie
Optometrische Untersuchungen

Ursachen und Arten zerebral bedingter Sehstörungen, neurovisuelle Diagnostik und Therapie
Optometrische Untersuchungen

Datum
25.06.2022, 10:00 - 26.06.2022, 18:00
Seminar
Hankensbüttel
Sprache
Deutsch
COE Max
4 COE Punkte
Gebühren ab
500.00 EUR
Veranstalter
Internationale Vereinigung für Binokulares Sehen - IVBS
IVBS-Geschäftsstelle
Organisator

IVBS-Geschäftsstelle
Bergstr. 10
65558 Flacht
0049 6432 920 320
www.ivbs.org

Das Seminar gibt eine Einführung über Ursachen und Arten neurologisch bedingter Sehstörungen. Demographisch bedingt leiden eine immer größer werdende Zahl Ihrer Kunden an neurologischen Erkrankungen.
  • Basisinformation
    Datum
    25.06.2022, 10:00 - 26.06.2022, 18:00
    Seminar
    Hankensbüttel
    Sprache
    Deutsch
    COE Max
    4 COE Punkte
    Gebühren ab
    500.00 EUR
    Veranstalter
    Internationale Vereinigung für Binokulares Sehen - IVBS
    IVBS-Geschäftsstelle
    Organisator

    IVBS-Geschäftsstelle
    Bergstr. 10
    65558 Flacht
    0049 6432 920 320
    www.ivbs.org

  • VERANSTALTUNGSORT
    Gasthaus zur Linde
    Hindenburgstr. 2
    29386 Hankensbüttel, DE
  • Programm

    Referentin: Esther Goeltzer, Berlin

    Bis zu 40 Prozent sind dabei von Sehstörungen betroffen. Es handelt sich um Patienten nach Infarkten, Tumor- OP, mit/nach Entzündungen des zentralen Nervensystems, Polyneuropathien aber auch MS-Patienten und Erkrankte mit Myasthenia gravis, Parkinson, Alzheimer…
    Hier sind jedoch nicht die Augen das Problem, sondern die Steuerung der visuellen Funktionen und deren Repräsentation.

    Symptome sind Gesichtsfeldausfälle, Störungen der Okulomotorik, Doppelbilder, Einschränkung von Sehschärfe, Kontrastsehen, Farbensehen, Pupillenadaptation, Akkommodation und Konvergenz.

    Weiterhin kommt es zu Problemen der Repräsentation und Verarbeitung, wie z.B. Fixationsstörungen, Störungen der visuellen Exploration, Fusionsproblemen oder Neglect….

    Diese Personengruppen sind fast immer neurologisch und ophthalmologisch “abgeklärt”, leiden aber weiterhin unter teilweise erheblichen Sehstörungen. Die Situation hat erhebliche praktische und psychische Auswirkungen, die der individuellen Rehabilitation im Wege stehen. Das Seminar vermittelt das optometrische Management zur neurovisuellen Diagnostik und Therapie.

    Die Anzahl der betroffenen Kunden/Patienten wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Sie benötigen auch Ihre Hilfe!

    Weiterer Termin:
    15. + 16. Oktober 2022 

  • Gebühren
    Augenoptiker/-innen
    Gebühren ab
    500,00 EUR
    Optometristen/-innen
    Gebühren ab
    500,00 EUR
    Mitglied: 500,00 € / Nichtmitglied: 750,00 € / Mitarbeiter v. selbst. MG: 600,00 €
  • Buchung / Anmeldung

    Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter

  • Zertifizierung
    Zertifiziert für 4 COE Punkte bei der Vereinigung Deutscher Contactlinsen-Spezialisten und Optometristen e.V.

Veranstaltung teilen