Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Web-Seminar

So16 Wenn Böller ins Auge gehen - Augenverletzungen durch Feuerwerk

Symposium im Rahmen der DOG 2020 Online
online, Deutschland
Veranstaltungsnummer: 34024
Gebühren ab: gebührenfrei
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    11.10.2020, 14:30 - 15:15
    Veranstalter
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Kurzbeschreibung
    Das Symposium stellt Häufigkeit, Verletzungsmuster, Begleitverletzungen, Therapie, Langzeitergebnis und Möglichkeiten der Prävention bei Augenverletzungen durch Feuerwerkskörper in den Fokus. Hintergrund ist die Aufforderung des ICO für nationale Anstrengungen zur Reduktion der Augenverletzungen durch privates Feuerwerk.
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    kostenlos
    Hinweis
    Dieses Sympsoium ist Teil der DOG 2020 Online und in der Teilnahmegebühr enthalten.

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    kostenlos
    Hinweis
    Dieses Sympsoium ist Teil der DOG 2020 Online und in der Teilnahmegebühr enthalten.

    Studenten/-innen

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    kostenlos
    Hinweis
    Dieses Sympsoium ist Teil der DOG 2020 Online und in der Teilnahmegebühr enthalten.
    Die Teilnahme an der DOG 2020 Online ist für Studenten kostenfrei.
  • Organisator/Vorsitzender: Ameli Gabel-Pfisterer | Potsdam
    Vorsitzender: Hansjürgen Agostini | Freiburg
    Vorsitzender: Daniel Böhringer | Freiburg

     

    So16-01
    14:30
    14:37

    Jahresdaten der deutschlandweiten Umfrage zu Augenverletzungen durch Feuerwerkskörper

    Mit unserer prospektiven, jährlichen online Umfrage an allen deutschen notdienstleistenden Augenkliniken wollen wir einen Überblick gewinnen über Häufigkeit, Schweregrad und Begleitverletzungen von Augenverletzungen durch Feuerwerkskörper. Wir stellen hier die 4 Jahresergebnisse von insgesamt mehr als 1800 Patienten vor, die über alle Jahre ein konsistentes Muster zeigen. Auffallend ist eine hohe Zahl an verletzten Kindern und Jugendlichen und unbeteiligten Zuschauern oder Passanten. Geeignete Schutzmaßnahmen sollen diskutiert werden.

    Amelie Gabel-Pfisterer | Potsdam

    Hansjürgen Agostini | Freiburg

    Daniel Böhringer | Freiburg

    So16-02
    14:37
    14:44

    Therapie von Feuerwerksverletzungen

    Arne Viestenz | Halle/Saale

    Armin Wolf | Ulm

    So16-03
    14:44
    14:51

    Langfristige Folgen von Feuerwerksverletzungen: Ergebnisse aus Leipzig

    Jan D. Unterlauft | Leipzig

    So16-04
    14:51
    14:58

    Funktionelle Ergebnisse und Arbeitsunfähigkeit durch Feuerwerksverletzungen

    Andrea Huth | Halle/Saale

    So16-05
    14:58
    15:05

    International Studies on eye injuries caused by fireworks - more than a decade of experience in the Netherlands and Finland

    Jan T. de Faber | Rotterdam/NL

    Tero T. Kivelä | Helsinki/FL

    So16-06
    15:05
    15:15

    Diskussion

     
  • Dieses Symposium findet online statt. Saal von Graefe

    INTERPLAN AG
    Congress, Meeting & Event Management AG
    Landsberger Straße 155
    DE - 80687 München
    Tel.: +49 (0)89 548 234 35
    Tel.: +49 (0)89 548 234 0
    Fax: +49 (0)89 548 234 43
    Fax: +49 (0)89 548 234 44

  • Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.