Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Web-Seminar

Fr01 Frühgeborenenretinopathie: Aktuelle Aspekte zu Screening und Behandlung

Symposien im Rahmen der DOG 2020 Online
online, Deutschland
Veranstaltungsnummer: 34014
Zertifizierung: beantragt
Gebühren ab: gebührenfrei
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch

 Zum Kalender hinzufügen
  • Datum
    09.10.2020, 12:30 - 13:15
    Veranstalter
    DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
    Kurzbeschreibung
    Erfolgreich abgeschlossene klinische Studien ermöglichen neue, zugelassene Behandlungsoptionen, die gerade überarbeitete ROP-Leitlinie enthält wichtige Änderungen der Screening- und Behandlungsindikationen, und neue Bildgebungssysteme bieten verbesserte Möglichkeiten für Dokumentation und telemedizinische Beurteilung. Das Symposium gibt einen Überblick über den wissenschaftlichen Hintergrund und die praktisch relevanten Aspekte dieser Neuerungen.
    Gebühren

    Fachärzte

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    110,00 €
    Hinweis
    Dieses Symposium ist Teil des DOG Kongresses 2020 (9.-11.2020). Ein Ticket für den 9.10.2020 kostet 110€ (International Society of Ocular Trauma (ISOT)-Day enthalten). Die Teilnahme am gesamten Kongress kostet für Nichtmitglieder 250€ und für Mitglieder 120€.

    Ärzte/-innen in Weiterbildung

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    110,00 €
    Hinweis
    Dieses Symposium ist Teil des DOG Kongresses 2020 (9.-11.2020). Ein Ticket für den 9.10.2020 kostet 110€ (International Society of Ocular Trauma (ISOT)-Day enthalten). Die Teilnahme am gesamten Kongress kostet für Nichtmitglieder 250€ und für Mitglieder 120€.

    Studenten/-innen

    Teilnehmer max.
    unbegrenzt

    Gebühren ab
    kostenlos
    Hinweis
    Für Studenten und Doktoranten ist die Teilnahme am gesamten Kongress kostenlos.
  •  

    12:30 – 12:39

    Fr01-01 - Aktuelle Therapiestudien bei ROP: RAINBOW, Firefleye

    Referent/in: Amelie Pielen, Hannover

    12:39 – 12:48

    Fr01-02 - Verlaufskontrolle nach Therapie: Klassifikation der ROP-Regression und Langzeitdaten

    Referent/in: Andreas Stahl, Greifswald

    12:48 – 12:57

    Fr01-03 - Neue ROP-Leitlinie: Änderung der Screening- und Behandlungsindikationen

    Referent/in: Tim U. Krohne, Köln


    Die Leitlinie der Fachgesellschaften zum Screening auf Frühgeborenenretinopathie wurde 2020 umfassend überarbeitet. Signifikante Neuerungen gegenüber der bisher gültigen Fassung von 2008 betreffen u.a. die Kriterien für die Aufnahme ins Screening, die Therapieindikationen und das Screening auf Rezidive nach Anti-VEGF-Therapie. Der wissenschaftliche Hintergrund dieser Neuerungen und ihre praktischen Auswirkungen auf die klinische Betreuung von Frühgeborenen werden dargestellt.
    12:57 – 13:06

    Fr01-04 - Neue Bildgebungssysteme und Artificial Intelligence bei ROP

    Referent/in: Maximilian Wintergerst, Bonn

    Konventionelle digitale Fundus-Bildgebungssysteme für ROP stellen nach wie vor eine enorme finanzielle Hürde dar, insbesondere für Gesundheitssysteme in Ländern mit mittleren und niedrigen Einkommen. Der Beitrag soll einen Überblick über innovative low-cost Ansätze und Algorithmen zur automatisierten Auswertung geben, die einen möglichen Lösungsansatz darstellen könnten. 

    13:06 – 13:15

    Fr01-05 - ROP in der klinischen Praxis: Bilddokumentation, Telemedizin, Retina.net-ROP-Register

    Referent/in: Teresa Barth, Regensburg

    Dieser Vortrag gibt einen kurzen Überblick über die Bilddokumentation mittels digitaler Weitwinkelfotografie im Rahmen des ROP-Screenings und stellt telemedizinische Konzepte und Rahmenbedingungen vor. Eingegangen wird auch auf das Retina.net-ROP-Register, an dem sich deutschlandweit bereits viele Augenkliniken beteiligen und das der Erfassung behandlungsbedürftiger ROP-Fälle dient.

  • Dieses Symposium findet virtuell statt. Saal von Graefe

    INTERPLAN AG
    Congress, Meeting & Event Management AG
    Landsberger Straße 155
    DE - 80687 München
    Tel.: +49 (0)89 548 234 35
    Tel.: +49 (0)89 548 234 0
    Fax: +49 (0)89 548 234 43
    Fax: +49 (0)89 548 234 44

    Organisator / Vorsitzender: Tim U. Krohne, Köln
    Vorsitzende/r: Andreas Stahl, Greifswald
  •  

    Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.