Awards

DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.

DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.

Elfriede-Aulhorn-Preis
Turnus:
jährlich
Dotation:

5.000 €

Bewerbungen
01.04.2020

Der Elfriede-Aulhorn-Preis ist von der "Gesellschaft zur Förderung der neuroophthalmologischen Forschung e. V." gestiftet worden, um in Erinnerung an die Namensträgerin des Preises die Forschung im Bereich der Physiologie und Pathophysiologie des Sehens sowie der Neuroophthalmologie zu fördern.

Der Preis wird für besonders wertvolle Arbeiten in den genannten Wissenschaftsgebieten verliehen, insbesondere für die Entwicklung von neuen, für Klinik und augenärztliche Praxis wichtigen  innesphysiologischen Untersuchungsmethoden oder Studien zur Verbesserung diagnostischer oder therapeutischer Verfahren bei neuroophthalmologischen Erkrankungen. Bewerber(innen) sollen im deutschen Sprachraum arbeiten. Die eingereichte Arbeit muss bereits in deutscher oder englischer Sprache veröffentlicht oder zur Veröffentlichung angenommen sein. Eine von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) eingerichtete Kommission trifft die Vergabeentscheidung. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Jahrestagung der DOG 2020.

Kontakt:

Bewerbungen sind an den Federführenden der Kommission zu richten:

Universitätsklinikum Tübingen
Herrn Prof. Dr. E. Zrenner
Department für Augenheilkunde
Elfriede-Aulhorn-Str. 7
D-72076 Tübingen
ezrenner@uni-tuebingen.de

Es wird gebeten, zusammen mit einem Anschreiben, folgende Unterlagen in elektronischer Form zu übermitteln an zu übermitteln: Einen Sonderdruck der als preiswürdig erachteten wissenschaftlichen Arbeit, ein Verzeichnis aller publizierten Arbeiten der Bewerberin / des Bewerbers und eine tabellarische Darstellung des Lebenslaufes, einschließlich des beruflichen Werdegangs, ein  Empfehlungsschreiben des Leiters / der Leiterin der Einrichtung, an der die wissenschaftliche Arbeit entstanden ist.