Awards

Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft (SOG)

Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft (SOG)

SWISS ophth AWARD
Turnus:
jährlich
Dotation:

10.000 CHF für je eine Arbeit der Kategorien

Einreichungen
15.05.2020

Mit dem Förderpreis SWISSophthAWARD für Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet des visuellen Systems sollen Forschungstätigkeiten von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bis zum vollendeten 44. Lebensjahr honoriert werden. Die Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft SOG-SSO trägt die Verantwortung für Durchführung, Evaluation und Preisvergabe.

Eingereicht werden Publikationen aus der Grundlagen- oder klinischen Forschung. Der SWISSophthAWARD wird für drei Kategorien vergeben, mit einer Preissumme von je CHF 10’000.– für je eine Arbeit der Kategorien:

  • beste experimentelle Arbeit
  • höchste klinische Relevanz
  • Jury´s Choice

Die Forschungspreise werden von der Firma Bayer (Schweiz) AG zur Verfügung gestellt.

Teilnahmebedingungen

Eingereicht werden können Arbeiten

  • aus der Grundlagen- oder der klinischen Forschung mit Relevanz für die Ophthalmologie
  • von Forscherinnen und Forschern in der Schweiz oder mit Schweizer Herkunft mit Geburtsdatum nach 15. März 1975 und über ein abgeschlossenes Studium in Medizin oder Naturwissenschaften verfügen und in Ophthalmologie oder einem zugewandten neurowissenschaftlichen Gebiet arbeiten
  • publizierte oder zur Publikation angenommene Arbeiten mit Publikationsdatum ab 15.05.2018
  • Pro forschender Person können maximal 2 Arbeiten eingereicht werden, je eine pro Kategorie „experimentelle Arbeit“ und „Arbeit mit klinischer Relevanz“, mit Deklaration, für welche Kategorie sie eingereicht werden
  • Die Teilnehmer verpflichten sich, ihre Forschungsarbeit am Jahreskongress der SOG persönlich (Lausanne, 27.-28.08.2020) vorzustellen
  • Preisträger, die den SWISSophthAWARD, den RetinAward oder den Prix Retina in 2019 erhalten haben, sind für die Einreichung in 2020 nicht zugelassen.
  • Eine bereits früher eingereichte Arbeit kann kein zweites Mal eingereicht werden.

Genügt die Qualität der eingereichten Projekte den wissenschaftlichen Kriterien der Jury nicht, kann in den jeweiligen Kategorien auch auf die Vergabe verzichtet werden.

 

Jury, Bewertung der eingereichten Arbeiten

Die Jurymitglieder teilen die eingereichten Projekte den drei Kategorien zu. Die Arbeiten werden einzeln mit Hilfe eines Kriterienrasters mit Punkten bewertet. Die Punkte aller Jurymitglieder werden summiert und die erzielten Resultate anlässlich einer Sitzung der Jury diskutiert. Über die Gewinner jeder Kategorie wird in der Jury abgestimmt.

Die Fachjury besteht aus acht Expertinnen und Experten, die Mitglieder der SOG-SSO aus den verschiedensten ophthalmologischen Gebieten sind.

Die Jury setzt sich wie folgt zusammen:

  • Präsident der Jury: Prof. Dr. Dr. med. Daniel Barthelmes, UniversitätsSpital Zürich
  • Prof. Dr. Beatrice Früh, Inselspital Bern
  • Prof. Dr. David Goldblum, wissenschaftlicher Sekretär der SOG
  • Prof. Dr. Konstantin Gugleta, Universitätsspital Basel
  • Prof. Dr. Stephan Michels, Augenklinik Zürich West
  • Prof. Dr. Francis Munier, Hôpital Jules-Gonin, Lausanne
  • Prof. Dr. Misha Pless, Kantonsspital Luzern
  • Dr. rer. nat. Martina Kropp, Universität Genf
Sponsoren:
Kontakt:

sog@imk.ch
Dr. med. Ulrike Heller-Novotny

uno@ophta.ch