Santen GmbH
Erika-Mann-Str. 21
80636 München
  • 80% von dem, was der Mensch wahrnimmt, versteht und sich merkt, ist unmittelbar mit dem verknüpft, was er sieht.

    Folglich sind Erhalt und Schutz der Sehkraft für die Lebensqualität von wesentlicher Bedeutung – dafür engagiert sich Santen seit nunmehr über einem Jahrhundert.

    Pionier in der Behandlung von Augenerkrankungen

    Santen wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Das Unternehmen ist ein Pionier in der Behandlung von Augenerkrankungen. Die internationale Ausrichtung von Santen nimmt stetig zu; so konnte die Gruppe in Europa  durch die Gründung zahlreicher Niederlassungen ein wichtiges Standbein aufbauen. Fokus ist die Behandlung des Glaukoms (Grüner Star) und des Krankheitsbildes Trockenes Auge. Darüber hinaus entwickelt Santen innovative Produkte für bisher unerfüllte medizinische Bedürfnisse. Heute besitzt Santen über zwanzig Tochtergesellschaften und vertreibt Produkte in mehr als 50 Ländern.

    Im Zuge des Erwerbs der Ophthalmologie-Sparte von Merck & Co., Inc., im Jahr 2014 konnte Santen sein Produktportfolio für die Behandlung des Glaukoms deutlich ausbauen. Durch seinen beständigen Einsatz, die Behandlung der Patienten durch medizinische Fachkräfte weiter zu verbessern, ist das Unternehmen auf Kurs, sich in Europa als ein wichtiger Partner im Bereich Augenheilkunde zu positionieren.

    Innovative ophthalmologische Lösungen

    Santen entwickelt und vertreibt eine breite Palette von Medikamenten, die in erster Linie der Behandlung von Erkrankungen der Augenoberfläche, insbesondere das Trockene Auge, sowie des Glaukoms, von Retinaerkrankungen und einigen seltenen Augenerkrankungen dienen.

    Im Jahr 2015 erhielt Santen die Marktzulassung in der Europäischen Union für sein Ciclosporin-haltiges Präparat Ikervis®, die ersten Augentropfen, die für die Behandlung schwerer Keratitiden bei Erwachsenen mit Trockenen Augen indiziert sind, bei denen trotz Behandlung mit Tränenersatzmitteln (künstliche Tränen) keine Besserung eingetreten ist.

    Für den Inhalt dieses Videos ist die Santen GmbH in München verantwortlich