DE | EN
Augenklinik Dardenne
Friedrich-Ebert-Straße 23-25
53177 Bonn

TEL +49 (0)228 8303 120
FAX +49 (0)228 8303 129


www.augenklinik-dardenne.de

Klinikdirektor:
Prof. Dr. med. Alireza Mirshahi

Weiterbildung zum Facharzt:
60 Monate - volle Weiterbildung

Weiterbildungsberechtigter Arzt:
Prof. Dr. med. Alireza Mirshahi


 

Schwerpunkte für Zuweiser mit Kontakt

Der Bereich Zuweiserschwerpunkte ist nur für das Fachpublikum zugänglich.

Bitte loggen Sie sich ein.

Unsere Augenklinik in Bonn

bietet ein breites Leistungsspektrum rund ums Auge.

 

Die Augenklinik Dardenne bietet beste medizinische Versorgung rund ums Auge: von der Erstberatung bis zu modernster Augendiagnostik und Behandlung. Alle Leistungen stehen privat und gesetzlich Versicherten zur Verfügung.

 

 

Imagevideo der Augeklinik Dardenne

 

Modernste Augendiagnostik und Therapie

 

Die Augenklinik Dardenne gehört zu einem der ersten Zentren für Augenoperationen in Deutschland. Es gibt zahlreiche Gründe, die ihren guten Ruf während der vergangenen 25 Jahre begründet und gefestigt haben: ein Team erfahrener und weltweit angesehener Operateure, die neueste Technologie in Diagnose und Therapie und eine Betreuung, bei der sich unsere Patienten bestens versorgt fühlen.

 

Bild Augenklinik Dardenne in Bonn

Prof. Dr. Dr. Dardenne gilt heute als Wegbereiter bei den Fortschritten der operativen Behandlung des Grauen Stars und als Schrittmacher in der Weiterentwicklung von Operationsmethoden am vorderen Augenabschnitt.

 

Heute werden mikro- und laserchirurgische Methoden für unser breites Leistungsspektrum rund ums gute Sehen genutzt. Einen Schwerpunkt bilden Operationen des Grauen Stars und die operative Behandlung von Fehlsichtigkeiten mit dem Ziel, ein Leben ohne Brille zu ermöglichen. Neben dem Schwerpunkt der Behandlungen des Grauen Stars bieten wir Ihnen ein breites Leistungsspektrum an, so dass nahezu alle Erkrankungen des Auges bei uns behandelt werden können.

 

Am Anfang einer Behandlung steht immer das intensive persönliche Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt. Denn wir möchten, dass keine Frage offen bleibt, Sie sich umfassend informiert fühlen und Sie gemeinsam mit dem Arzt Ihre Behandlung absprechen können. 

 


Unternehmensnachrichten

Augenklinik Dardenne gewinnt Health Media Award17.09.2018

Die Augenklinik Dardenne aus Bonn ist im Bereich „Patientenkommunikation“ mit dem Health Media Award ausgezeichnet worden. Prämiert wurde die Kampagne „Das Auge im Fokus – Augenerkrankungen einfach erklärt“. Auf dem Aufklärungsportal werden mittels Videos komplexe Augenerkrankungen für jedermann verständlich erklärt.

Bonn, 18.09.2018 – „Der Health Angel in der Kategorie Patientenkommunikation geht an die Augenklinik Dardenne.“ So lautete die Moderation bei der Preisverleihung des Health Media Awards vergangenen Freitag im Kölner Wallraf-Richartz-Museum. Die Augenklinik Dardenne aus Bonn wurde gemeinsam mit ihrer Agentur Carekom – Marketing auf Rezept aus Köln mit dem begehrten Preis im Gesundheitswesen ausgezeichnet. Hervorgehoben wurde das Engagement der Augenklinik Dardenne, die sich für Patientenaufklärung einsetzt und dieses Filmmaterial kostenfrei im Internet zur Verfügung stellen. Dr. Thomas Haupt, Kaufmännischer Leiter der Augenklinik Dardenne: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und die Anerkennung unserer Arbeit. Mit unserem Videoportal bieten wir allen Patienten, Betroffenen und Interessierten die Möglichkeit, sich in Ruhe und ausführlich zu informieren.“ Prof. Dr. Alireza Mirshahi, Direktor der Klinik, ergänzt: „Das Portal kann und wird ein Arztgespräch nicht ersetzen. Es sorgt jedoch dafür, dass der Patient bereits gut vorinformiert in die Praxis kommt.“

Kontinuierlicher Ausbau des Videoportals

Die ersten Beiträge des Portals sind bereits produziert, weitere Videos folgen. „Von der Grundidee bis zum ersten Drehtag sind viele Ideen entstanden und auch wieder verworfen worden. Auf das Ergebnis können wir stolz sein, denn es zeigt, wie viel Herzblut in diesem Projekt steckt.“, berichtet Tobias Kesting, geschäftsführender Gesellschafter der Carekom GmbH. „Besonderer Dank gilt Mediziner und Schauspieler Joe Bausch, der uns bei der Produktion unterstützt hat und hilft, komplexe Themen aus der Welt der Augenheilkunde mit Charme und Wortwitz auf ein leichtverständliches Maß herunter zu brechen. Im Oktober produzieren wir die nächsten Filme zum Thema Glaukom (Grüner Star), und die Planung für neue Beiträge steht bereits.“

Alle Filmbeiträge sind auf dem Portal www.augenerkrankungen.info zu sehen.

eyefox-klinik-nachrichten-dardenne.jpg (79 KB)
v.l.n.r. Dr. Thomas Haupt (Geschäftsführer der Augenklinik Dardenne), Katy Kleffmann (Referentin Kommunikation), Tobias Kesting (Geschäftsführer der Carekom GmbH)

Augenklinik Dardenne nominiert für begehrte Auszeichnungen im Gesundheitswesen28.08.2018

Die Augenklinik Dardenne aus Bonn-Bad Godesberg ist in die Finalrunde des 10. Health Media Award eingezogen. Zudem besteht mit der Nominierung im Bereich „Patientenkommunikation“ die Chance auf einen weiteren KU-Award aus Berlin.

 

Bad Godesberg, 28.08.2018 – Mit der Patienteninformationskampagne „Das Auge im Fokus – Augenerkrankungen einfach erklärt.“ möchte die Augenklinik Dardenne durch Filmbeiträge Aufklärungsarbeit in der Augenheilkunde leisten. In den Beiträgen erklären Augenärzte der Augenklinik Dardenne in leicht verständlicher Sprache komplizierte Augenerkrankungen, deren Symptome und Behandlung. Unterstützung erhalten sie hierbei von Schauspieler und Mediziner Joe Bausch, der als Pathologe aus dem Kölner Tatort bekannt ist. Zur detaillierten Erläuterung von Netzhauterkrankungen stand den Protagonisten ein begehbares Augenmodell zur Verfügung, wodurch die Zuschauer anschauliche und greifebare Einblicke in das Sehorgan erlangen können. Alle Filmbeiträge sind auf dem Portal www.augenerkrankungen.info zu sehen.

 

Kontinuierlicher Ausbau des Videoportals

„Aufgrund der steigenden Häufigkeit haben wir mit dem Bereich der Netzhauterkrankungen begonnen. Vor allem von der altersbedingten Makuladegeneration, AMD, sind jährlich immer mehr Menschen betroffen und müssen entsprechend versorgt werden. Noch in diesem Jahr folgen Filme zum Glaukom, auch als Grüner Star bekannt, und natürlich zur Volkskrankheit Grauer Star.“, berichtet Prof. Dr. Alireza Mirshahi, Klinikdirektor der Augenklinik Dardenne.

 

Dr. Thomas Haupt, Kaufmännischer Leiter der Augenklinik Dardenne, ergänzt: „Bereits die Nominierung zum Health Media Award ist für uns eine großartige Auszeichnung und eine wichtige Anerkennung für die Arbeit und das Herzblut, das in diesem Projekt steckt. Auch die erneute Nominierung beim KU-Award, bei dem wir bereits 2015 und 2017 ausgezeichnet wurden, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

eyefox-ophthalmologie-Mirshahi-und-Joe-Bausch.jpg (52 KB)

Ausgezeichnet: Augenklinik Dardenne zählt zu den besten Krankenhäusern des Landes16.07.2018

Gemeinsam mit Faktenkontor hat das F.A.Z.-Institut in einer Studie die besten Krankenhäuser Deutschlands ermittelt. Die Augenklinik Dardenne aus Bonn-Bad Godesberg ist die einzige reine Augenklinik unter den Gewinnern.

Bad Godesberg, 11.07.2018 – Das F.A.Z. Institut hat in Zusammenarbeit mit der Faktenfaktor GmbH und mit wissenschaftlicher Begleitung durch die ISM International School of Management die Daten von über 2.000 Krankenhäusern und deren Qualitätsberichten ausgewertet. Unterstützt wurde die Studie durch ein Screening verschiedener Internet-Bewertungsportale wie Klinikbewertungen.de, dem TK-Klinikführer und Weisse Liste. Die Augenklinik Dardenne belegt unter allen betrachteten Krankenhäusern in Deutschland Platz 269 und ist die einzige Einrichtung unter den 417 aufgeführten Siegern, die sich ausschließlich auf die Augenheilkunde spezialisiert hat.

 

Ein Gewinn für den Gesundheitsstandort Bonn/Rhein-Sieg

„Wir sind stolz und freuen uns, als Augenklinik Dardenne diesen mehr als respektablen Platz belegt zu haben. Für uns ist es ein Zeichen, auf dem richtigen Weg zu sein. Wir konnten in den letzten Jahren unser Leistungsspektrum deutlich ausbauen und zählen mittlerweile zu den größten Augenkliniken des Landes“, berichtet Prof. Dr. Alireza Mirshahi, Klinikdirektor der Augenklinik Dardenne. Dr. Thomas Haupt, Kaufmännischer Leiter der Augenklinik Dardenne, ergänzt: „Neben dem Wohl der Patienten liegt uns die Mitarbeiterzufriedenheit sehr am Herzen. Seit 2013 haben wir die Anzahl der Beschäftigten fast verdoppelt. Eine solche Auszeichnung bestätigt uns, ein attraktiver Arbeitgeber in der Region zu sein. Unser hohes Qualitätsniveau und die zufriedenen Patienten verdanken wir in erster Linie unseren engagierten Mitarbeitern.“

Bestes medizinisches Versorgungsnetz in Europa

Die Bundesrepublik Deutschland hat mit Abstand das dichteste Versorgungsnetz aller EU-Staaten – allein im Jahr 2016 wurden 19,5 Millionen Patienten in gut 2.000 Krankenhäusern mit fast 500.000 Betten behandelt. Träger dieser Einrichtungen sind neben den öffentlichen aus Bund, Land oder Gemeinden auch Kirchen, Stiftungen und private Träger. Dabei stehen alle vor derselben Herausforderung: Effizienz und Produktivität sollen kontinuierlich steigen, denn die Kosten (z.B. durch Lohnerhöhungen) steigen, während die Vergütungssituation der Leistungen gleich bleibt.

 

Über die Augenklinik Dardenne SE:

Die Augenklinik Dardenne in Bonn-Bad Godesberg gilt als die „Wiege der modernen Katarakt-Chirurgie“ und zählt zu den größten Zentren für Augenheilkunde in Deutschland. Jährlich werden über 13.000 Operationen durchgeführt. Das weit umfassende Leistungsspektrum steht sowohl privat- als auch gesetzlich Versicherten zur Verfügung. Der Patient steht in der Klinik im Mittelpunkt, und alle Komponenten sind danach ausgerichtet. Als ISO-zertifiziertes Haus verpflichtet sich die Augenklinik unter der Leitung von Prof. Dr. Alireza Mirshahi und Dr. Thomas Haupt maximaler Qualität und Hygiene. Die fachliche und menschliche Kompetenz des Ärzteteams kommt dem Patienten ebenso zugute wie das Konzept des Hauses, da es räumlich für eine individuelle und persönliche Atmosphäre sorgt. Die reizvolle Kombination aus Altbau und moderner Architektur sind aus dem Bad Godesberger Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Eine Synergie aus „Klinik und Praxis in einem - für alle Krankenkassen“ ermöglicht umfassenden Service und beste Betreuung unter einem Dach.

 

Kontakt:

Augenklinik Dardenne SE
Dr. Thomas Haupt
Friedrich-Ebert-Str. 23 – 25
53177 Bonn Bad Godesberg
Tel. 0228 8303-131
Fax 0228 8303-129
Email: haupt@dardenne.de

Aktuelle Rechtsprechung zur Kostenerstattung der Femtosekundenlaser-assistierten Katarakt-Operation17.01.2018

Abrechnung

„Zwischenzeitlich haben höchste Verwaltungsbehörden auf Bundes- wie auf Landesebene die aktuelle Rechtsprechung in ihrer Verwaltungspraxis umgesetzt: so etwa die Bundesärztekammer durch die Publikation im Deutschen Ärzteblatt v. 7. August 2017, A 1498, und das Bayerische Staatsministerium der Finanzen durch seine Leitentscheidung v. 25. April 2017, Az.: 25 P 1820-2/169. Aufgrund der Bindung der nachgeordneten Behörden an Recht und Gesetz wird mit der Kostenbestätigung durch die Beihilfestellen des Bundes und der Länder, sowie der Kreise und Kommunen sowie der öffentlichen Verbände zu rechnen sein.

Es besteht ein Konsens der Gerichte und Behörden darüber, dass der femtosekundenlaser-assistierte Linsenaustausch durch die Position 5855 analog GOÄ abzurechnen ist und der Lasereinsatz nicht schon mit der Zuschlagposition 401 GOÄ abgegolten ist. Position 5855 analog GOÄ kann nach allgemeinen Regeln und ohne weiteres mit dem Steigerungsfaktor 1,8 abgerechnet werden und mit einer entsprechenden Begründung bis zum 2,5-fachen Steigerungssatz. Derzeit besteht kein Anlass, von der bisher praktizierten Praxis und Abrechnung abzuweichen. Im Gegenteil – sie hat sich als richtig und belastbar erwiesen.“

RA Michael Zach/27.10.2017

 

Studie

„Zwei neue Publikationen zeigen, dass die Femtosekundenlaser-assistierte Katarakt-Operation insbesondere bei harten Linsen vorteilhaft ist. In beiden Studien zeigte die Femto-Gruppe einen signifikant kleineren Verlust an Endothelzellen der Hornhaut als bei der klassischen Phakoemulsifikation. Dies führte zu einer schnelleren visuellen Rehabilitation. Die Femtosekundenlaser-assistierte Katarakt-Operation scheint insgesamt schonender für die intraokulären Strukturen zu sein, dies gilt insb. bei härteren Linsenkernen.“

  1. Comparison of Corneal Endothelial Cell Loss Between Two Femtosecond Laser Platforms and Standard Phacoemulsification.
    Al-Mohtaseb Z, et al.. J Refract Surg. 2017 Oct 1;33(10):708-712.
  2. Clinical outcomes of femtosecond laser-assisted cataract surgery versus conventional phacoemulsification surgery for hard nuclear cataracts. 
    Chen X, et al. J Cataract Refract Surg. 2017 Apr;43(4):486-491.

 

Urtreil

„Schon bisher hat die Rechtsprechung unwidersprochen, einheitlich und ausnahmslos die medizinische Notwendigkeit des Femtosekundenlasereinsatzes im Rahmen des Linsenaustausches bestätigt (jeweils betreffend Katarakt: Amtsgericht Köln, Urt. v. 12.01.2015, 146 C 186/13; Verwaltungsgericht Düsseldorf, Beschl. v. 24.06.2015, 26 K 4701/14; Amtsgericht Reutlingen, Urt. v. 26.06.2015, 5 C 1396/14; Verwaltungsgericht München, Urt. v. 08.12.2016, M 17 K 16.483; Landgericht Köln, Beschl. v. 09.11.2016, 23 O 251/16; Verwaltungsgericht Köln, Urteile v. 10.11.2016, 1 K 3094/16 und vom 1 K 4550/16; Verwaltungsgericht Koblenz, Urt. v. 03.02.2017, 5 K 950/16.KO; Verwaltungsgericht Köln, Urt. v. 15.03.2017, 1 K 7565/16). Im Rahmen der letztgenannten Entscheidung war der Femtosekundenlaser Ziemer Z8 zur Anwendung gelangt und sein Einsatz war als medizinisch notwendig bestätigt worden.“

RA Michael Zach/27.10.2017