Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

HOT - Hallescher Ophthalmo-Traumakurs

06120 Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Lehrkurs

HOT - Hallescher Ophthalmo-Traumakurs

Satelliten-Kurs der DOG in Halle (Saale)

Datum:
24.09.2019, 09:00 - 25.09.2019
Veranstalter:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Kurzbeschreibung:
Die AG Trauma der DOG richtet in diesem Jahr den Ophthalmo-Trauma-Kurs als Satelliten-Kurs der DOG in Halle (Saale) aus. Junge Operateure sollen die ersten Schritte zur primären Wundversorgung erlernen. Nur durch diese praktisch erlernten Fähigkeiten kann man nachts allein im Hintergrunddienst Augenlicht bei schweren offenen Augenverletzungen retten.
An zwei Tagen lernen die Operateure eine Vielzahl von Tricks von 14 erfahrenen Trauma-Chirurgen.
Fortbildungspunkte: 

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: 24
Gebühren ab: gebührenfrei

Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet einmalig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Ärzte/-innen in Weiterbildung.
Veranstaltungsnummer: 31326
Gebühren ab: gebührenfrei
verfügbare Plätze: 24
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

 

9:00 Begrüßung und Kursablauf Prof. Wilhelm und Prof. Viestenz
9:05 Einführung für alle: Kleine Nahtmaterial- und Knotenkunde. Prof. Frank Wilhelm, Greifswald/Halle
9:25 Gruppeneinteilung

 

 

Teil 1: Lider und Tränenwege, Bindehaut, Muskeln und Sklera (läuft parallel zu Teil 2 und Teil 3)
Kursleitung: H.-G. Struck und Jens Heichel, Miltiadis Fiorentzis

  • Wie versorge ich eine durchgreifende Lidverletzung? -Der Tränenkanal ist verletzt
  • Wie schienen und rekonstruieren?
  • Was tun bei Muskelabriss? Wie nähe ich eine große Bindehautwunde?
  • Wie versorge ich eine Sklerawunde?

 

 

Teil 2: Vorderabschnittsverletzung
Kursleitung: George Pappas, Anja Viestenz, Frank Wilhelm, Erik Chankiewitz

  • Wie decke ich eine verätzte Hornhaut mit einer Amnionmembran ab?
  • Wie bringe ich ein Amniongraft auf die Hornhaut?
  • Wie nähe ich eine durchgreifende gerade Hornhautwunde/wie eine trianguläre Hornhautwunde?
  • Was tun bei Limbusbeteiligung und Irisprolaps, Irissektordefekt oder Iridodialyse?

 

 

Teil 3: Mittel- und Hinterabschnitt
Kursleitung: Wolfgang Schrader, Vegard Forsaa, Hugo Ocampo und Arne Viestenz

  • Was tun bei Linsenverletzung? Wie berge ich einen Fremdkörper aus der Linse?
  • Wie fixiere ich eine Linse – retroiridal/mit Skleranähten?
  • Prolabierter Glaskörper – Was tun? Ein red-ball-Hyphäma verhindert die PPV – Was jetzt?
  • Wie berge ich einen intraokulären Fremdkörper?
  • Wie versorge ich eine Netzhaut-Aderhautwunde? Wie fülle ich Gas/Silikonöl in den Bulbus?
  • Wie injiziere ich die Antibiotika – Ort, Dosis abhängig von der Endotamponade?
  • Wie injiziere ich Anti-VEGF zur Therapie der posttraumatischen CNV?

 

 

Add-on: Pol-zu-Pol-Chirurgie in Teil 3
Hugo Ocampo, Arne Viestenz

Veranstaltungsort:
Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Halle

Lehrgebäude, Seminarräume FG 05,
Ebene U02
Anschrift:
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle, Deutschland
Veranstalter:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Organisation:

Universitätsklinikum Halle (Saale)
Universitätsklinik und Poliklinik für Augenheilkunde
Direktor: Prof. Dr. med. Arne Viestenz
Ernst-Grube-Str. 40
DE - 06120 Halle
Tel.: +49 (0) 345 557 1572 4174
Fax: +49 (0) 345 557 4620

 
Hinweis:

 

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.