Diagnose und Behandlung von benignen und malignen Irisveränderungen

90471 Nürnberg, Bayern, Deutschland
Lehrkurs

Diagnose und Behandlung von benignen und malignen Irisveränderungen

Kurs im Rahmen der DOC 2019 | VAR6

Datum:
24.05.2019, 15:00 - 24.05.2019, 16:30
Veranstalter:
DOC e.V.
Kurzbeschreibung:
Der 32. Internationale Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen - DOC 2019 - widmet sich der Fortbildung und dem Erfahrungsaustausch der Ophthalmochirurgen. Der aktuelle Kenntnisstand, Therapiemöglichkeiten und Innovationen in den Fachbereichen werden erläutert und diskutiert. Dieser Kurs befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von benignen und malignen Irisveränderungen.
Fortbildungspunkte: beantragt

Fachärzte

Max. Teilnehmer: begrenzt
Gebühren ab: 110,00 EUR
EarlyBird bis 01.04.2019: 90,00 EUR

Hinweis:
Zur Belegung von Kursen und Seminaren ist die Buchung einer Tageskarte/ eines Dauerausweises Voraussetzung.

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: begrenzt
Gebühren ab: 55,00 EUR
EarlyBird bis 01.04.2019: 45,00 EUR

Hinweis:
Ärzte in Weiterbildung erhalten unter Vorlage einer gültigen Bescheinigung über Ihre Anstellung diesen Kurs zum halben Preis. Zur Belegung von Kursen und Seminaren ist die Buchung einer Tageskarte/ eines Dauerausweises Voraussetzung.
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet einmalig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte und Ärzte/-innen in Weiterbildung.
Die Zertifizierung wurde bei der Bayerische Landesärztekammer beantragt.
Veranstaltungsnummer: 31619
Zertifizierung: beantragt
Gebühren ab:
ab 45,00
Frühbucher:
bis 01.04.2019
45,00 EUR
verfügbare Plätze: begrenzt
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:
6.1
Aniridie-Syndrom: vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis zum heutigen Verständnis
Jens Martin Rohrbach
6.2
Histopathologie und Diagnostisches Vorgehen bei Irisveränderungen
Konrad Koch
6.3
Bestrahlungsoptionen von benignen und malignen Irisveränderungen
Vinodh Kakkassery
6.4
Chirurgische Therapiemöglichkeiten von benignen und malignen Irisveränderungen
Ludwig M. Heindl
6.5
Chirurgische Irisrekonstruktion
Hans-Reinhard Koch

Inhalt:

Irisveränderungen zeigen sich im klinischen Alltag immer wieder und können mitunter beim Augenarzt als auch beim Patienten Kopfzerbrechen und Sorgen machen. Zum Alltagsgeschäft des Augenarztes in der Praxis und in der Klinik gehört es, die gutartigen von den weitaus selteneren, aber potentiell lebensbedrohlichen, bösartigen Veränderungen zu unterscheiden. Wesentlich helfen hier gefestigte klinische Entscheidungskriterien, die die wesentlichen Befunde herausfiltern, ohne zu viele Patienten mit gutartigen Befunden zu beunruhigen. In diesem Kurs sollen die unterschiedlichen differentialdiagnostischen Irisbefunde strukturiert vorgestellt werden. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Entscheidungshilfen, in wie weit eine Irisveränderung tumorverdächtig ist und weiter abgeklärt werden muss. Im Weiteren werden die unterschiedlichen Möglichkeiten der Diagnosesicherung, sei es klinisch oder durch eine Biopsiegewinnung, sowie das weitere Staging erörtert. Im letzten Teil des Kurses werden die verschiedenen Therapieoptionen, chirurgisch wie auch strahlentherapeutisch, vorgestellt und mit ihrem Für und Wider diskutiert.

 

Moderation: 

Vinodh Kakkassery
Ludwig M. Heindl

Veranstaltungsort:
Messezentrum Nürnberg NCC Ost
Eingang Halle 7a
Saal: Saal B
Anschrift:
Große Straße
90471 Nürnberg, Deutschland
Veranstalter:
DOC e.V.
Organisation:

MCN Medizinische Congressorganisation
Nürnberg AG
Neuwieder Str. 9
90411 Nürnberg, Deutschland
Tel.: ++49/(0)911/39316 39
Fax: ++49/(0)911/39316 20

 
Hinweis:

 

Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.