DE | EN

Neue Therapieansätze bei erblichen Netzhauterkrankungen

40474 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Lehrkurs

Neue Therapieansätze bei erblichen Netzhauterkrankungen

Kurs im Rahmen der AAD 2019 | HA02

Datum:
16.03.2019, 11:00 - 16.03.2019, 12:00
Veranstalter:
Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
Kurzbeschreibung:
Dieser Kurs findet im Rahmen der AAD 2019 in Düsseldorf statt und befasst sich mit neuen Therapieansätzen bei erblichen Netzhauterkrankungen.
Fortbildungspunkte: 1 A

Fachärzte

Max. Teilnehmer: 104
Gebühren ab: 20,00 EUR

Hinweis:
Mitglied: 20 €
Nichtmitglied: 27 €

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: 104
Gebühren ab: 20,00 EUR

Hinweis:
Mitglied: 20 €
Nichtmitglied: 27 €
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet regelmäßig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte und Ärzte/-innen in Weiterbildung.
Die Zertifizierung wurde von der Ärztekammer Nordrhein genehmigt.
Veranstaltungsnummer: 31109
Zertifizierung: genehmigt
CME Max.: 1
Kategorie: A
Gebühren ab:
ab 20,00
verfügbare Plätze: 104
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

 

Kursinhalte

 

 

Erbliche Netzhautdystrophien werden lange als nicht-therapierbar angesehen. In letzter Zeit werden aber vermehrt neue und teils erfolgreiche Behandlungsansätze in klinischen Studien getestet. Ziel des Kurses ist, einen Überblick über derzeitige Konzepte und neue Entwicklungen bei der Therapie erblicher Netzhautdystrophien zu bieten. Dies beinhaltet pharmakologische und gentherapeutische Ansätze, sowie die transkorneale Elektrostimulation und retinale Implantate.

 

 

Referenten

Dr. med. Philipp Herrmann
Prof. Dr. Florian Gekeler

Veranstaltungsort:
Congress Center Düsseldorf
Eingang Stadthalle

Ku Raum 28
Anschrift:
Rotterdamer Straße 141
40474 Düsseldorf, Deutschland
Veranstalter:
Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
Organisation:

Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
Postfach 30 01 55
40401 Düsseldorf
Tersteegenstraße 12
DE - 40474 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 43037 0
Fax: +49 (0)211 43037 20

 
Hinweis:

 

Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.