DE | EN
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Folgende kommende Veranstaltungen könnten Sie interessieren:
07.01.2019 The Basic Science Course 2019
09.01.2019 10th International course on Ophthalmic and Oculoplastic Reconstruction and Trauma Surgery
19.01.2019 32. Workshop Glaukom
21.01.2019 Orbital, Lacrimal and Ophthalmic-Plastic Surgery
25.01.2019 181. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte (RWA)

9. Orbita-Symposium München

80336 München, Bayern, Deutschland
Fortbildung

9. Orbita-Symposium München

eine Augenärztliche Fortbildung

Datum:
29.11.2018, 08:30 - 30.11.2018, 17:00
Veranstalter:
COCS GmbH
Kurzbeschreibung:
Thematisch werden die Bereiche Diagnostik und Bildgebung, Entzündung der Orbita - schwerpunktmäßig endokrine Orbitopathie - sowie orbitale Raumforderungen, Trauma, Anophthalmus und Tränenwegserkrankungen behandelt werden. Der Bedeutung der Interdisziplinarität wird durch die Auswahl der auf ihrem Gebiet renommierten Referenten Rechnung getragen – neben der Ophthalmologie aus der Radiologie, Endokrinologie, Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, Neurochirurgie sowie der Okularistik.
Fortbildungspunkte: 19
Hinweis:


Fachärzte

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 270,00 EUR

Hinweis:
Die Tagungsgebühr beinhaltet während der Tagung das Mittagessen, Softgetränke und die Kaffepausen.

Bayerischer Abend, Donnerstag, 29. November 2018: 40,- € pro Person

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 220,00 EUR

Hinweis:
Die Tagungsgebühr beinhaltet während der Tagung das Mittagessen, Softgetränke und die Kaffepausen.

Bayerischer Abend, Donnerstag, 29. November 2018: 40,- € pro Person
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet einmalig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte und Ärzte/-innen in Weiterbildung.
Die Zertifizierung wurde von der Bayerische Landesärztekammer genehmigt.
Veranstaltungsnummer: 27944
Zertifizierung: genehmigt
CME Max.: 19
Gebühren ab:
ab 220,00
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch, Englisch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:
Do, 29. Nov 2018    
     
08.30 Uhr:  Begrüßung, Orbita: Was ist anders? S. Priglinger , C. Hintschich
     
  GRUNDLAGEN  
     
08.40 Uhr: Klinik orbitaler Erkrankungen - ein Algorithmus U. Schaudig
09.00 Uhr:  Radiologische Bildgebung: Korrelation zur Anatomie
Neue Untersuchungsmodalitäten
U. Müller-Lisse, A. Klingenstein
     
  ENDOKRINE ORBITOPATHIE  
     
09.20 Uhr: Klinik, Aktivität, Schweregrad A. Garip-Kübler
09.40 Uhr: Diagnose der e.O. – Lineal, Labor und Bildgebung A. Eckstein
10.40 Uhr:  Endokrinologische Grundlagen - Neue Aspekte zu Pathophysiologie R. Gärtner, U. Disko
11.00 Uhr:  Therapie der Schilddrüse R. Gärtner
11.10 Uhr:  Nicht-chirurgische Therapie: State of the Art & Neue Horizonte A. Eckstein
11.40 Uhr: Chirurgie: Warum wann welcher Eingriff? C. Hintschich
     
  CHIRURGISCHE REHABILITATION BEI e.O.  
     
13.00 Uhr: Orbital decompression: How to get it right L. Baldeschi
13.20 Uhr: Augenmuskeloperationen bei e.O. O. Ehrt
13.30 Uhr:  Lidoperationen bei e.O. C. Hintschich
13.40 Uhr: Endokrine Orbitopathie: Offene Fragen/Diskussion  
     
  ORBITALE RAUMFORDERUNGEN  
     
14.00 Uhr: Proptosis: An approach to diagnosis G. Rose
14.20 Uhr: Non-surgical therapies – new options D. Verity
14.40 Uhr: Principles of orbital surgery – approaches to the orbit G. Rose
15.00 Uhr:  Orbitale Meningiome: Dilemma zwischen wirksamer
Therapie und Funktionserhalt
J.C. Tonn
15.20 Uhr: Orbital malignancies in childhood L. Baldeschi
15.40 Uhr: Orbitale Raumforderungen: Offene Fragen/Diskussion  
16.00 Uhr: Notfallmanagement des orbitalen Kompartments F. Haubner
16.30 Uhr: „Kurs – im – Kurs“: Orbitale Bildgebung Panel: L. Baldeschi, C. Hintschich,
A. Klingenstein, G. Rose, U. Schaudig
     
Fr, 30. Nov 2018    
     
08.30 Uhr: Tränendrüse: What is different in lacrimal gland lesions? G. Rose
08.50 Uhr:  Management of vascular lesions D. Verity
09.10 Uhr:  Oxford experience with topical timolol for deep periocular
and orbital infantile hemangioma
G.D. Hildebrand
09.30 Uhr:  Arteriovenöse Fistel – klinische Bilder A. Garip-Kübler
     
  ENTZÜNDUNGEN DER ORBITA  
     
09.40 Uhr:  Orbital cellulitis in children and adults G. Rose
10.00 Uhr:  Chronic orbital inflammation - IgG4 and more? D. Verity
10.50 Uhr: ORBITA-QUIZ: Interaktive Fallbesprechung  A. Eckstein, C. Hintschich, U. Müller-Lisse,
G. Rose, U. Schaudig, D. Verity
     
  ERKRANKUNGEN DER ABLEITENDEN TRÄNENWEGE: ESSENTIALS  
     
11.30 Uhr: Kongenitale und kindliche Stenosen:
Wann wie eingreifen? Stellenwert von Sondierung und Intubation
Tipps und Tricks zur erfolgreichen Dakryozystorhinostomie
K.H. Emmerich, A. Schuh
     
  ORBITAREKONSTRUKTION  
     
13.30 Uhr: Orbita- und Mittelgesichtsverletzungen G. Mast
13.50 Uhr: Surgical treatment of blow-out fractures G. Rose
14.05 Uhr: Traumatische Optikoneuropathie C. Miller
14.20 Uhr:  Enukleation & Eviszeration U. Schaudig
14.50 Uhr: Die Kunst der Prothesenanpassung B. Zimmermann
15.10  Uhr:  Möglichkeiten und Grenzen prothetischer Versorgung  
15.30 Uhr: Postenukleationssyndrom und „Contracted Socket“
Chirurgische Optionen
C. Hintschich
16.00 Uhr:  Exenteratio: Ursachen und chirurgische Prinzipien C. Miller
16.20 Uhr:  Erworbener Anophthalmus: Offene Fragen/Diskussion  
17.00 Uhr:  Ende des Symposiums  

 

Veranstaltungsort:
Augenklinik der Universität München
Anschrift:
Mathildenstr. 8
80336 München, Deutschland
Veranstalter:
COCS GmbH
Organisation:

COCS GmbH
Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c
DE - 81671 München
Tel.: +49 (0)89 / 89 06 77 - 0
Fax: +49 (0)89 / 89 06 77 - 77
E-Mail: martina.luisetto@cocs.de

 
Hinweis:

 

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.