Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Folgende kommende Veranstaltungen könnten Sie interessieren:
10.10.2020 Sa02 Hornhautbanking: Auf dem Weg zum besten Transplantat
11.10.2020 So02 - Hornhaut: Diagnostik und Wundheilung
13.11.2020 124th AAO Annual Meeting
22.11.2020 XXVI Pan-American Regional Course and the XLII Inter-American Course in Clinical Ophthalmology (CURSO)
18.02.2021 79th All India Ophthalmological Conference (AIOC) - Bridging the Evidence to Practice gap

37. Kongress für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik

35037 Marburg, Hessen, Deutschland
Kongress

37. Kongress für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik

Leben.Bildung.Partizipation. individuell-spezifisch-flexibel

Datum:
03.08.2020, 10:30 - 07.08.2020, 13:30
Veranstalter:
Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (VBS)
Kurzbeschreibung:
Der Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (VBS) veranstaltet diesen Kongress alle vier Jahre. Im Jahr 2020 findet der Kongress an der in Marburg an der Lahn bei der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. (blista) statt. Der Bereich „Wohnen, Arbeit, Freizeit“ wird ebenso wie „Bildung“, „Qualifizierung“ und „Digitalisierung“ ein Hauptthema des Kongresses sein.
Fortbildungspunkte: 

Fachärzte

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 310,00 EUR
EarlyBird bis 30.04.2020: 260,00 EUR

Hinweis:
Ticket-Kategorie VBS-Mitglieder Nicht-Mitglieder Studierende
5 Tage (Mo-Fr) 260 € 330 € 95 €
3 Tage (Mo-Mi) 185 € 225 65 €
3 Tage (Mi-Fr) 185 € 225 € 65 €

Preise ab Mai 2020
Ticket-Kategorie VBS-Mitglieder Nicht-Mitglieder Studierende
5 Tage (Mo-Fr) 310 € 380 € 120 €
3 Tage (Mo-Mi) 215 € 265 € 85 €
3 Tage (Mi-Fr) 215 € 265 € 85 €
1 Tag 120 € 120 € 60 €

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 310,00 EUR
EarlyBird bis 30.04.2020: 260,00 EUR

Hinweis:
Ticket-Kategorie VBS-Mitglieder Nicht-Mitglieder Studierende
5 Tage (Mo-Fr) 260 € 330 € 95 €
3 Tage (Mo-Mi) 185 € 225 65 €
3 Tage (Mi-Fr) 185 € 225 € 65 €

Preise ab Mai 2020
Ticket-Kategorie VBS-Mitglieder Nicht-Mitglieder Studierende
5 Tage (Mo-Fr) 310 € 380 € 120 €
3 Tage (Mo-Mi) 215 € 265 € 85 €
3 Tage (Mi-Fr) 215 € 265 € 85 €
1 Tag 120 € 120 € 60 €

Studenten/-innen

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 120,00 EUR
EarlyBird bis 30.04.2020: 95,00 EUR

Hinweis:
Ticket-Kategorie VBS-Mitglieder Nicht-Mitglieder Studierende
5 Tage (Mo-Fr) 260 € 330 € 95 €
3 Tage (Mo-Mi) 185 € 225 65 €
3 Tage (Mi-Fr) 185 € 225 € 65 €

Preise ab Mai 2020
Ticket-Kategorie VBS-Mitglieder Nicht-Mitglieder Studierende
5 Tage (Mo-Fr) 310 € 380 € 120 €
3 Tage (Mo-Mi) 215 € 265 € 85 €
3 Tage (Mi-Fr) 215 € 265 € 85 €
1 Tag 120 € 120 € 60 €
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet regelmäßig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte, Ärzte/-innen in Weiterbildung und Studenten/-innen.
Veranstaltungsnummer: 25979
Gebühren ab: ab 95,00
Frühbucher: bis 30.04.2020
95,00 EUR
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

Die Themenbänder des Fachprogramms 2020

1. Digitalisierung

Die rasanten Entwicklungen im Bereich digitaler Medien und elektronischer Hilfsmittel eröffnen im Kontext der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik einerseits vielfältige Teilhabechancen, können andererseits aber auch neue Barrieren entstehen lassen. Grundsätzlich muss auf den Abbau von Teilhabebarrieren konsequent geachtet werden. Darüber hinaus gilt es, didaktische Konzepte zu entwickeln, die die Digitalisierung insbesondere in den Bereichen der Informationstechnologie, assistiver Technik und Veranschaulichungsmedien in sinnvolle Lehr-Lern-Szenarien einbinden, einen emanzipierten Umgang mit neuen Technologien fördern sowie Abhängigkeiten und Missbrauch vorbeugen.

2. Professionalisierung / Qualifizierung / Interdisziplinarität

Die Gestaltung inklusiver Lern- und Lebenswelten setzt eine entsprechend ausgerichtete Professionalisierung aller handelnden Personen voraus. Hierbei muss sichergestellt werden, dass in allen pädagogischen Handlungsfeldern geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um notwendige Qualitätsstandards abzuleiten bzw. vorhandene zu sichern oder diese an neue Herausforderungen anzupassen und weiterzuentwickeln. Die Professionalisierungsmaßnahmen betreffen alle Berufsgruppen der Pädagogik, Psychologie, Medizin und Rehabilitation und insbesondere auch alle Formen der Kooperation der verschiedenen Disziplinen untereinander bzw. mit unterstützenden Diensten wie Assistenzkräften.

3. Bildung

Zu Beginn der zweiten Umsetzungsdekade der UN-Behindertenrechtskonvention stellt sich die Frage, wie sich der geforderte Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung aktuell darstellt. Welche inklusiven Entwicklungen werden verfolgt? Wie sehen Lösungswege aktueller Herausforderungen beispielsweise in der Frühförderung oder im Schulbereich, aber auch im Bereich des lebenslangen Lernens aus? Der Fokus sollte hierbei sowohl auf notwendige strukturelle Entwicklungen als auch auf konkret-didaktische Lösungsansätze gelegt werden.

4. Wohnen, Arbeit, Freizeit

Inklusive Lern- und Lebenswelten beschränken sich nicht auf den Bereich der Bildung. Inklusion erscheint als umfassende gesellschaftliche Aufgabe, die eben nicht mit dem Verlassen der Schule endet. Welche Konzepte verfolgt die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik, um umfassende gesellschaftliche Teilhabe in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit zu ermöglichen? Institutionelle Entwicklungen, rechtliche Rahmenbedingungen und deren Umsetzung, aber auch Rehabilitationsmaßnahmen auf unterschiedlichen Ebenen können Gelingensfaktoren für erfolgreiche Teilhabe sein.

Programm:

Montag, 03.08.2020

10:30 - 12:30 Uhr: Eröffnungszeremonie im Erwin-Piscator-Haus (Stadthalle)

Die zweite Dekade der UN-BRK – Quo vadis Sonderpädagogik?

Prof. Dr. Ulrich Heimlich, Ludwig-Maximilians-Universität München, Department für Psychologie und Pädagogik, Lehrstuhl Lernbehindertenpädagogik

12:30 - 14:00 Uhr: Mittagessen

14:00 - 17:30 Uhr: Workshops (inkl. Pausen)

14:00 - 17:30 Uhr: Vorträge (inkl. Pausen)

 

Dienstag, 04.08.2020

09:00 - 10:30 Uhr: Hauptvorträge

Sieben Trends, die die Schule und das Lernen revolutionieren

Prof. em. Dr. Olaf Axel Burow, Universität Kassel, Institut für Erziehungswissenschaft, Begründer der Kreative-Feld-Theorie

Teilhabe und Bildungsgerechtigkeit für Menschen mit mehrfachen Beeinträchtigungen – Eine kritische Zwischenbilanz

Prof. Dr. Markus Dederich, Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Allgemeine Heilpädagogik

10:30 - 11:00 Uhr: Pause

11:00 - 12:30 Uhr: Workshops

11:00 - 12:30 Uhr: Vorträge

12:00 - 14:00 Uhr: Mittagessen

14:00 - 18:30 Uhr: AG-Angebote (inkl. Pausen)

 

Mittwoch, 05.08.2020

09:00 - 10:30 Uhr: Hauptvorträge

Teilhabe und Bildungsgerechtigkeit für Menschen mit mehrfachen Beeinträchtigungen – Eine kritische Zwischenbilanz

Prof. Dr. Markus Dederich, Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Allgemeine Heilpädagogik

Barrierefreier Informationszugang für blinde und sehbehinderte Menschen

Prof. Dr. Thomas Kahlisch, Direktor Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen), Leipzig

10:30 - 11:00 Uhr: Pause

10:30 - 17:30 Uhr: Hilfsmittelausstellung

11:00 - 12:30 Uhr: Workshops

11:00 - 12:30 Uhr: Vorträge

12:00 - 17:30 Uhr: Poster-Präsentationen

12:00 - 14:00 Uhr: Mittagessen

14:00 - 16:30 Uhr: VBS-Delegiertenversammlung

18:30 - open end: Kongress-Sommerfest

 

Donnerstag, 06.08.2020

09:00 - 10:30 Uhr: Hauptvorträge

Erwerbsarbeit und gesellschaftliche Teilhabe – die Provokation der UN-Behindertenrechtskonvention

Dr. Martin Kronauer, Prof. i. R. für Gesellschaftswissenschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin


Die Entwicklung höherer visueller Funktionen im Kindes- und Jugendalter und ihre Bedeutung für eine Pädagogik bei Beeinträchtigungen des Sehens

Prof. Dr. Sarah Weigelt, Technische Universität Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften, Fachgebiet Sehen, Sehbeeinträchtigung & Blindheit

10:30 - 11:00 Uhr: Pause

11:00 - 12:30 Uhr: Workshops

11:00 - 12:30 Uhr: Vorträge

12:00 - 14:00 Uhr: Mittagessen

14:00 - 16:30 Uhr: AG-Angebote (inkl. Pause)

16:30 - 17:00 Uhr: Pause

17:00 - 18:30 Uhr: Workshops

17:00 - 18:30 Uhr: Vorträge

Freitag, 07.08.2020
09:00 - 10:30 Uhr: Workshops

09:00 - 10:30 Uhr: Vorträge

10:30 - 11:00 Uhr: Pause

11:00 - 13:30 Uhr: Abschlussfeier

Herausforderung für die Pädagogik bei Beeinträchtigung des Sehens: barrierefreies Lehren und Lernen & Universal Design for Learning in inklusiven Settings

Prof. Dr. Sven Degenhardt, Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Pädagogik bei Beeinträchtigung des Sehens


 

Veranstaltungsort:
Deutsche Blindenstudienanstalt e.V.

Anschrift:
Am Schlag 8
35037 Marburg, Deutschland
Veranstalter:
Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (VBS)
Organisation:

Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (VBS)
Fritz-Elsas-Straße 38
DE - 70174 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711 6564 902
Fax: +49 (0) 711 6564 900

 
Hinweis:

 

Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.




Am Mittwoch, den 5. August 2020 wird am Abend auf dem blista-Campus das Kongress-Sommerfest mit Musik- / Unterhaltungsprogramm und verschiedenen kulinarischen Angeboten stattfinden. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen!

Wir möchten Sie bitten, für die Teilnahme am Kongress-Sommerfest ein Ticket für
10 € pro Person zu erwerben, darin sind ein Begrüßungsdrink und das Unterhaltungsprogramm inbegriffen.