Achtung - Diese Veranstaltung wird verschoben!

Wollen Sie auf Wunsch per E-Mail über aktuelle Programm- und Terminänderungen informiert werden?
Einfach registrieren und das Event auf Ihre Merkliste setzen.

Folgende kommende Veranstaltungen könnten Sie interessieren:

Jahrestagung der Vereinigung Bayerischer Augenärzte 2021 | BayOG

97080 Würzburg, Bayern, Deutschland
Kongress

Jahrestagung der Vereinigung Bayerischer Augenärzte 2021 | BayOG

Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Augenheilkunde

Datum:
15.05.2020, 13:00 - 16.05.2020, 16:00
Veranstalter:
Bayerische Ophthalmologische Gesellschaft (BayOG)
Kurzbeschreibung:
Die Jahrestagung der Bayerischen Ophthalmologischen Gesellschaft BayOG wurde verschoben und findet nun im Frühjahr 2021 in Würzburg statt. Die Veranstaltung bietet einen Überblick über die aktuellen Erkenntnisse aus verschiedenen Gebieten der Augenheilkunde. Neben dem wissenschaftlichen Programm wird auch eine Fortbildung für ophthalmologisches Assistenzpersonal angeboten.
Fortbildungspunkte: beantragt
Hinweis:
Für die Teilnehmer der Jahrestagung wird eine Fortbildungszertifizierung nach den Richtlinien der Bundesärztekammer beantragt.

Die verbindliche Zuteilung durch die zuständige Ärztekammer erfolgt nach der Erstellung des wissenschaftlichen Programms.

Fachärzte

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 70,00 EUR
EarlyBird bis 26.04.2020: 60,00 EUR

Hinweis:
In den Gebühren für die BayOG-Tagung sind enthalten: Kaffeepausen, das Mittagessen am Samstag (muss auf anhängender Anmeldekarte oder online gebucht werden) und das Abstract-heft. Bei einer Nachmeldung vor Ort sind weder das Mittagessen noch die Teilnahme am Rahmenprogramm gewährleistet. Für die Teilnahme am Gesellschaftsabend sind 60 EUR zu zahlen.

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 60,00 EUR
EarlyBird bis 26.04.2020: 50,00 EUR

Hinweis:
Der Nachweis für die Berechtigung zur Inanspruchnahme ermäßigter Tagungsgebühren muss vorab durch eine der Anmeldung beiliegende Bescheinigung erbracht werden, da ansonsten der normale Gebührensatz erhoben wird.

In den Gebühren für die BayOG-Tagung sind enthalten: Kaffeepausen, das Mittagessen am Samstag (muss auf anhängender Anmeldekarte oder online gebucht werden) und das Abstract-heft. Bei einer Nachmeldung vor Ort sind weder das Mittagessen noch die Teilnahme am Rahmenprogramm gewährleistet. Für die Teilnahme am Gesellschaftsabend sind 45 EUR zu zahlen.

medizinisches Fachpersonal

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 40,00 EUR
EarlyBird bis 26.04.2020: 35,00 EUR

Hinweis:
In den Gebühren für die BayOG-Tagung sind enthalten: Kaffeepausen, das Mittagessen am Samstag (muss auf anhängender Anmeldekarte oder online gebucht werden) und das Abstract-heft. Bei einer Nachmeldung vor Ort sind weder das Mittagessen noch die Teilnahme am Rahmenprogramm gewährleistet. Für die Teilnahme am Gesellschaftsabend sind 35 EUR zu zahlen.

Studenten/-innen

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 40,00 EUR
EarlyBird bis 26.04.2020: 35,00 EUR

Hinweis:
Der Nachweis für die Berechtigung zur Inanspruchnahme ermäßigter Tagungsgebühren muss vorab durch eine der Anmeldung beiliegende Bescheinigung erbracht werden, da ansonsten der normale Gebührensatz erhoben wird.

In den Gebühren für die BayOG-Tagung sind enthalten: Kaffeepausen, das Mittagessen am Samstag (muss auf anhängender Anmeldekarte oder online gebucht werden) und das Abstract-heft. Bei einer Nachmeldung vor Ort sind weder das Mittagessen noch die Teilnahme am Rahmenprogramm gewährleistet. Für die Teilnahme am Gesellschaftsabend sind 35 EUR zu zahlen.

für Referenten

Abstract: 30.03.2020
Hinweis:
Bitte melden Sie Ihren Vortrag ausschließlich über die Homepage der BayOG an.

Hinweis zur Anmeldung eines wissenschaftlichen Vortrags:
Gliederung des eingereichten Abstracts:Thema, Autoren, Co-Autoren, Hintergrund, Methoden, Ergebnisse, Schlussfolgerung. Bitte benutzen Sie keine Sonderzeichen. Die Kurzfassungen erscheinen als Abstractheft zur Tagung.

Redezeiten:
Referate (R): 10 Minuten, zzgl. 2 Minuten Diskussion
Vertrag (V): 7 Minuten, zzgl. 2 Minuten Diskussion
Kurzvortrag (KV): 5 Minuten, zzgl. 2 Minuten Diskussion

Projektionsmöglichkeiten:
Microsoft PowerPoint Präsentation auf CD-R/DVD/USB-Stick; verwendete Video-Codecs: Quicktime 7.7.8®, Windows Media Player 12.0®, ggf. Laptop-Anschluss
Video: 30.03.2020
Hinweis:
Bitte melden Sie Ihren Vortrag ausschließlich über die Homepage der BayOG an.

Hinweis zur Anmeldung eines wissenschaftlichen Vortrags:
Gliederung des eingereichten Abstracts:Thema, Autoren, Co-Autoren, Hintergrund, Methoden, Ergebnisse, Schlussfolgerung. Bitte benutzen Sie keine Sonderzeichen. Die Kurzfassungen erscheinen als Abstractheft zur Tagung.

Redezeiten:
Referate (R): 10 Minuten, zzgl. 2 Minuten Diskussion
Vertrag (V): 7 Minuten, zzgl. 2 Minuten Diskussion
Kurzvortrag (KV): 5 Minuten, zzgl. 2 Minuten Diskussion

Projektionsmöglichkeiten:
Microsoft PowerPoint Präsentation auf CD-R/DVD/USB-Stick; verwendete Video-Codecs: Quicktime 7.7.8®, Windows Media Player 12.0®, ggf. Laptop-Anschluss
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet jährlich statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte, Ärzte/-innen in Weiterbildung, Studenten/-innen und medizinisches Fachpersonal.
Die Zertifizierung wurde bei der Bayerische Landesärztekammer beantragt.
Veranstaltungsnummer: 28560
Zertifizierung: beantragt
Gebühren ab: ab 35,00
Frühbucher: bis 26.04.2020
35,00 EUR
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch
 
Abstract: 30.03.2020
Video: 30.03.2020
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

Das wissenschaftliche Programm liegt der Redaktion derzeit noch nicht vor. Wir recherchieren weiter.

Highlight in diesem Jahr ist die Heinrich-Müller-Ehrenvorlesung. Als Gastreferent darf Herr Dr. David Yorston (University of Glasgow, Schottland/GB) begrüßt werden. David Yorston ist Spezialist für vitreoretinale Chirurgie an der Universität Glasgow in Schottland. Er ist der aktuelle Präsident der British and Eire Association of Vitreoretinal Surgeons (BEAVRS).

Eingeladene Referenten
(Stand Februar 2020)

Prof. Dr. Antonio Bergua (Erlangen)
Chirurgische und medikamentöse Therapie
der endokrinen Orbitopathie

Dr. Caroline Brandl (Regensburg)
Epidemiologie der degenerativen
Makula-Erkrankungen

Prof. Dr. Maria-Andreea Gamulescu (Regensburg)
Okuläre Nebenwirkungen
der neuen Tumortherapien

Priv.-Doz. Dr. Winfried Göbel (Würzburg)
Das Cerclageband in der modernen
Ablatio-Chirurgie: obsolet oder unverzichtbar?

Prof. Dr. Gabriele Gusek-Schneider (Erlangen)
Strabismus sursoadductorius mit und ohne
Hypotrophie des Musculus obliquus superior

Dr. Kathrin Hartmann (Augsburg)
Intermediäre Altersbedingte Makuladegeneration (i-AMD)

Prof. Dr. Jost Hillenkamp (Würzburg)
TIGER: Eine pan-europäische Studie zur
submakulären Blutung bei AMD

Dr. Antonia Homa (Würzburg)
Pupillenstörungen in der klinischen Praxis

Priv.-Doz. Dr. Cord Huchzermeyer (Erlangen)
Benötigen wir noch Elektrophysiologie
in der Augenheilkunde?

Prof. Dr. Herbert Jägle (Regensburg)
Beweisen Sie die Blindheit!

Dr. Daniel Kampik (Würzburg)
Periphere ulzerative Keratitis und andere
immunvermittelte Erkrankungen der Augenoberfläche

Dr. Johanna Knorz, Dr. Olga S. Lamm et al. (Würzburg)
Kolibris in der Corneologie – ein Bilderquiz...

Dr. Corina Kojetinsky (Augsburg)
Choriokapillaropathien:
Oft unterdiagnostiziert

Dr. Patrizia Krauß (Würzburg)
Basalzellkarzinom der Lider –
Neue Therapieansätze

Prof. Dr. Nils A. Loewen (Würzburg)
Kritischer Vergleich verschiedener ab interno
Kanalchirurgien mit epibulbärer Glaukomchirurgie

Dr. Christian Lotz (Würzburg)
Künstliche Hornhautmodelle in der Forschung

Prof. Dr. Mathias Maier (TU München)
Operative Strategien bei großem und
bei persistierendem Makulaforamen

Prof. Dr. Christian Mardin (Erlangen)
Rolle der OCT-Angiographie bei Glaukomen heute

Dr. Josef M. Märtz (Augsburg)
Morbus Best: Pearls and Pitfalls

Prof. Dr. Georg Michelson (Erlangen)
K.I. zur Verbesserung der Glaukombehandlung:
Fiktion oder Wirklichkeit?

Prof. Dr. Martin M. Nentwich (Würzburg)
Trochlearisparese: Wie erkennen und behandeln?

Dr. Philipp Prahs (Regensburg)
Wer ist schlauer, der Algorithmus oder Augenarzt?

Prof. Dr. Siegfried G. Priglinger (LMU München)
Retinale Gentherapie – Aktuelle Entwicklungen
und zukünftige Herausforderungen

Dr. Viola Radeck (Regensburg)
Metamorphopsien nach erfolgreicher
Ablatio-Chirurgie

Dr. Dorothee Schwabe (Würzburg)
Intraokulare Lymphome: Fallvorstellungen
und OCT-Features

Franziska Seifert (Würzburg)
Corneales Cross-Linking bei Keratokonus:
Langzeitergebnisse und aktuelle Entwicklungen

Prof. Dr. Stephan R. Thurau (LMU München)
Neue Uveitis Entitäten

Priv.-Doz. Dr. Theofilos Tourtas (Erlangen)
Behandlung der Fuchs`schen Endotheldystrophie
ohne Transplantat

Prof. Dr. Michael Ulbig (TU München)
Aktuelle Therapie der diabetischen Retinopathie

 

Themen der Fortbildung für ophthalmologisches Assistenzpersonal

Samstag, 16. Mai 2020

  • Die Schieloperation
    Indikation, Timing und Vorgehensweise
  • Lidchirurgie
    Was man in der Praxis wissen sollte
  • Augenverletzungen
    Ursachen, Therapieoptionen, Folgen
  • Katarakt
    aktuelle Therapieprinzipien
  • Das Glaukom
    Warum behandeln und wie?
  • Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)
    Grundlagen und Beahndlungsoptionen
  • Netzhautablösung
    Was bemerkt der Patient, und wie erfolgt die Behandlung?
  • Diabtes und Auge
Veranstaltungsort:
VERSCHOBEN auf das Frühjahr 2021

Neue Universität Würzburg
Audimax
Sanderring 2
97080 Würzburg
Anschrift:
Sandering 2
97080 Würzburg, Deutschland
Veranstalter:
Bayerische Ophthalmologische Gesellschaft (BayOG)
Organisation:

Congress-Organisation Gerling GmbH
Werftstraße 23
DE - 40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 592 244
Fax: +49 (0)211 593 560

 

Ausrichter:

Universitätsklinikum Regensburg
Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde
Prof. Dr. Horst Helbig
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
DE - 93053 Regensburg
Tel.: +49 (0)941 944 0
Tel.: +49 (0)941 944 9201
Fax: +49 (0)941 944 9202

 
Hinweis:

Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.




Freitag, 15. Mai 2020, 19:30 Uhr

BayOG-Abendessen im
Schönbornsaal der Residenzgaststätte

Residenzplatz 1, 97070 Würzburg

NO RESTRICTIONS – Soul & Funk Power

Die acht Musiker aus Würzburg begeistern mit klassischen und modernen Stücken der schwarzen Soul- und Funk-Szene. In der Songauswahl finden sich Interpretationen von James Brown, Stevie Wonder, Prince, Eddie Floyd, Temptations, Meters, Sly & the Family Stone oder Tower of Power. NO RESTRICTIONS versetzen Sie mit funky Bläsersound in die 70er Jahre zurück.