DE | EN
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Folgende kommende Veranstaltungen könnten Sie interessieren:
22.08.2018 NOK 2018
29.08.2018 20th International Congress on Vision Science and Eye
05.09.2018 48th Cambridge Ophthalmological Symposium St John\'s College
06.09.2018 World Eye and Vision Congress
08.09.2018 Allgemeine Befunderhebung bei okulären Notfällen

Innovative Konzepte der rekonstruktiven Orbitachirurgie

30625 Hannover, Niedersachsen, Deutschland
Fortbildung

Innovative Konzepte der rekonstruktiven Orbitachirurgie

Eine Fortbildung für Augenärzte

Datum:
31.05.2018, 08:00 - 01.06.2018, 17:00
Veranstalter:
Medizinische Hochschule Hannover - Klinik für Augenheilkunde
Kurzbeschreibung:
Diese Fortbildung richtet sich an Augenärzte, die sich mit der rekonstruktiven Orbitachirurgie befassen und vermittelt Kenntnisse in den Bereichen Bildanalyse, Implantatgenerierung sowie Lider, Tränenwege und Neuroophthalmologie.
Fortbildungspunkte: 19

Fachärzte

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 300,00 EUR

Hinweis:
Enthalten sind die Kursgebühr, die praktischen Übungen und das Kursdinner.

Ärzte in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: 200,00 EUR

Hinweis:
Enthalten sind die Kursgebühr, die praktischen Übungen und das Kursdinner.

Studenten

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: gebührenfrei

Hinweis:
Enthalten sind die Kursgebühr, die praktischen Übungen und das Kursdinner.
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet einmalig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte, Ärzte in Weiterbildung und Studenten.
Die Zertifizierung wurde von der Ärztekammer Niedersachsen genehmigt.
Sponsoren und Aussteller:
Veranstaltungsnummer: 29978
Zertifizierung: genehmigt
CME Max.: 19
Gebühren ab:
gebührenfrei
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch
 
Anmeldeschluss:
15.04.2018
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

Donnerstag, 31.05.2018

  • Multimodale 3D-Bildgebung in der rekonstruktiven Orbitachirurgie
  • "Key Areas" der speziellen Anatomie in der rekonstruktiven Orbitachirurgie
  • Biomaterialien und funktionalisierte, patientenspezifische Implantate
  • Primäre und sekundäre posttraumatische Orbitadeformitäten
  • Virtuelle Welten in der rekonstruktiven Orbitachirurgie
  • Hands-On: virtuelle 3D-Analyse und -Planung einer komplexen posttraumatischen Orbitadeformität

 

Freitag, 01.06.2018

  • Der Retinachip: Fiktion oder Realität?
  • Evolution operativer Zugänge in der rekonstruktiven Orbitachirurgie
  • Update: Rekonstruktive Lid- und Tränenwegschirurgie
  • Endoskopie in Zeiten von computer-assistierter Chirurgie
  • Innovative Konzepte in der Therapie der endokrinen Orbitopathie
  • Augenprothesen & Epithetik

 

Referenten:

  • Prof. Dr. Dr. Nils-Claudius Gellrich (MKG-Chirurgie, MHH)
  • Prof. Dr. Carsten Framme (Augenklinik, MHH)
  • Prof. Dr. Dr. Frank Tavassol (MKG-Chirurgie, MHH)
  • Prof. Dr. Dr. Carl-Peter Cornelius (MKG-Chirurgie, LMU)
  • Dr. Dr. Rüdiger Zimmerer (MKG-Chirurgie, MHH)
  • Dr. Karsten Hufendiek (Augenklinik, MHH)
  • Dr. Stefan Stolle (HNO-Klinik, MHH)
  • Dr. Friedrich Götz (Neuroradiologie, MHH)
Veranstaltungsort:
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Zahn-, Mund- und Kieferklinik
Gebäude K20
Konferenzraum, Ebene S0
Anschrift:
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover, Deutschland
Veranstalter:
Medizinische Hochschule Hannover - Klinik für Augenheilkunde

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss: 15.04.2018
Hinweis:
k.A.
Organisation:

Medizinische Hochschule Hannover - Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Frau Bauer
Carl-Neuberg-Str. 1
DE - 30625 Hannover
Tel.: +49 (0)511 532 4878
Fax: +49 (0)511 532 4740

 
Hinweis:

 

Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.




Donnerstag, 31.05.2018, 19:00 Uhr: Kursdinner