DE | EN
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Folgende kommende Veranstaltungen könnten Sie interessieren:
30.08.2018 18th EVRS Meeting 2018
31.08.2018 26. Jahrestagung der Gesellschaft der Augenärzte Sachsen-Anhalts und Thüringens (SATh)
27.09.2018 DMEK: Schritt für Schritt
28.09.2018 Warum ist die DMEK rund? - DMEK transparent: Was ich schon immer wissen wollte!
28.09.2018 Aktuelle und zukünftige Verwendungsmöglichkeiten humaner Amnionmembran in der Augenheilkunde

3. Sulzbacher DMEK-Intensivkurs | mit Live Chirurgie und DMEK-Wetlab

66280 Sulzbach/Saar, Saarland, Deutschland
Workshop

3. Sulzbacher DMEK-Intensivkurs | mit Live Chirurgie und DMEK-Wetlab

Augenärztlicher Workshop mit praktischer Video-Anleitung zur neuen "preloaded DMEK"

Datum:
21.04.2018, 10:00 - 21.04.2018, 17:00
Veranstalter:
Knappschafts-Augenklinik Sulzbach
Kurzbeschreibung:
Der 3. Sulzbacher DMEK-Intensivkurs wird von der Augenklinik am Knappschaftskrankenhaus Sulzbach ausgerichtet. Dieser augenärztliche Workshop bietet praktische Videoanleitungen aller Einzelschritte und Trainings zur neuen preloaded DMEK.
Fortbildungspunkte: 7

Fachärzte

Max. Teilnehmer: begrenzt
Gebühren ab: gebührenfrei

Hinweis:
Der DMEK-Intensivkurs ist kostenfrei, die Teilnahme an den Wetlab-Kleingruppen kostet 450,- Euro.

Ärzte in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: begrenzt
Gebühren ab: gebührenfrei

Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet regelmäßig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte und Ärzte in Weiterbildung.
Die Zertifizierung wurde von der Ärztekammer des Saarlandes genehmigt.
Veranstaltungsnummer: 29871
Zertifizierung: genehmigt
CME Max.: 7
Gebühren ab:
gebührenfrei
verfügbare Plätze: begrenzt
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:
10:00 Uhr Begrüßung Prof. Dr. Peter Szurman
Thomas Wittekind
Xenia Hengesch
     
10:10 Uhr Einführung: 11 Jahre Erfahrung mit DMEK - die lamelläre Hornhautchirurgie befindet sich derzeit in einem revolutionären Umbruch. Insbesondere die DMEK ist auf dem Weg zum Goldstandard. Wir zeigen die wichtigsten Meilensteine der letzten 11 Jahre mit konstanter Verbesserung der Ergebnisse.  
     
10:30 Uhr Indikation und Nachsorge - Wichtig für den klinischen Alltag in Ihrer Praxis: Wir zeigen die richtigen Indikationen, geben Tipps zur Nachsorge und besprechen die wichtigsten Fallstricke im post-operativen Verlauf anhand von auführlichem Bildmaterial. Zusätzlich erhalten Sie ein umfangreiches Handout  
     
10:50 Uhr Video-Workshop "Präparation" - Mit mehreren Stunden Videomaterial ist dieser Kurs sehr praktisch ausgelegt. Es werden alle Einzelschritte der DMEK von der Präparation bis zur Implantation anhand von zahlreichen Videos besprochen.
- Video-Workshop "Instrumente"
- Video-Workshop "Präparation"
 
     
11:10 Uhr Pause  
     
11:30 Uhr Live Chirurgie "Präparation" mit Übertragung aus dem Augen-OP Sulzbach - DMEK Präparation mit der neuen Liquid Bubble Technik  
     
12:00 Uhr Video-Workshop "Implantation" - Der zweite Teil des Video-Workshops widmet sich allen Einzelschritten bei der Implantation. Verschiedene Ausgangssituationen werden anhand von zahlreichen Videosequenzen ausführlich besprochen.
- Video-Workshop "Vorbereiten des Transplantats"
- Video-Workshop "Implantation"
 
     
12:20 Uhr Live Chirurgie "Implantation" mit Übertragung aus dem Augen-OP Sulzbach - DMEK Implantation, berührungsfrei mit Glaskartuschen-Mikroinjektorsystem  
     
13:00 Uhr Mittagspause  
     
parallel
13 Uhr
Wetlab DMEK 1 - Wetlab in Kleingruppen zur angeleiteten Übung der einzelnen Schritte  
     
14:00 Uhr Vorstellung der ersten Reinraum-Gewebebank für lamelläre Transplantate - Ab Anfang 2019 werden voraussichtlich die ersten vorpräpatierten und vorgeladenen lamellären Transplantate aus der spezialisierten Knappschafts-Reinraum-Gewebebank der Augenklinik Sulzbach direkt an externe Operateure versandt. Die Verteilung erfolgt in Kooperation mit der DGFG. Für Interessierte ist auch eine Führung in Kleingruppen möglich.  
     
parallel
14 Uhr
Wetlab DMEK 2 - Wetlab in Kleingruppen zur angeleiteten Übung der einzelnen Schritte  
     
14:15 Uhr Workshop Preloaded DMEK "Vorgeladen und ready to use" - Dieser Zertifizierungskurs dient dem Erlernen des Umgangs mit der neuen Preloaded DMEK: Fertig vorgeladen in einer Glaskartusche und direkt bereit zur Implantation. Der Zertifizierungskurs ist Voraussetzung für den Bezug einer vorpräparierten und bereits vorgeladenen DMEK-Lamelle. Die DMEK liegt in einem Ready-to-use Glaskartuschen-Mikroinjektor vor und kann ähnlich einem vorgeladenen IOL-Shooter direkt injiziert werden.  
     
14:30 Uhr Workshop "Trouble Shooting und Rescue-Techniken" - Im Mittelpunkt stehen die wichtigsten Aspekte des Komplikationsmanagements:
- Präparation von stark adhärenten Transplantaten
- Entfalten von eingerollten Lamellen und "Tüten"-Entfaltung
- Umdrehen von Upside-down Transplantaten
- Eingerissenes Transplantat - was tun?
- Entfärbtes Transplantat intraokular
- Blutung aus dem Kammerwinkel
 
     
15:00 Uhr Pause  
     
parallel
15 Uhr
Wetlab DMEK 3 - Wetlab in Kleingruppen zur angeleiteten Übung der einzelnen Schritte  
     
15:20 Uhr Re-Bubbling - Prinzipiell ist ein Re-Bubbling keine fundamentale Komplikation, sondern Teil der Operation. Wir zeigen die verschiedenen Strategien zur Durchführung und Reduktion der Re-Bubbling Rate.  
     
15:40 Uhr Videothek Sonderfälle - Anhand von Videosequenzen werden die wichtigsten Sonderfälle besprochen:
- DMEK nach Transplantatversagen
- Buphthalmus
- Autologe DMEK
- Aphake Augen
- "Lost DMEK" im Glaskörper
 
     
16:00 Uhr Ausblick auf neue Techniken und Zukunftskonzepte - Mit den deutlich schonenderen Ersatzstrategien wie DMEK, Cross-Linking, Excimer Smoothing und Limbustransplantation sind die meisten Indikationen für eine perforierende KPL entfallen. Jedoch gibt es auch bei diesem Thema revolutionäre Neuerungen und interessante Ausblicke auf die nahe Zukunft:
- Endothelzell-Kultivierung im Reinraum
- Neue Spenderkonzepte mit geteilten Transplantaten
- "Spritze statt Keratoplastik" - Das neue Konzept der ROCK-Inhibitoren
- PALK Excimer Keratoplastik
- Neu: Femto-DALK zum Erhalt des natürlichen Endothels
- Limbusstammzell-Transplantation bei schwersten Hornhauterkrankungen
- Experimentelle Konzepte zur künstlichen Hornhaut
- Xenotransplantation - sind Schweine-Hornhäute unsere Zukunft?
 
     
parallel
16 Uhr
Wetlab DMEK 4 - Wetlab in Kleingruppen zur angeleiteten Übung der einzelnen Schritte  
     
16:40 Uhr Diskussion  
     
17:00 Uhr Verabschiedung  
Veranstaltungsort:
Knappschaftskrankenhaus Sulzbach
Akademisches Lehrkrankenhaus des Saarlandes, Augenklinik
Tagungsraum (1. OG)
Anschrift:
An der Klinik 10
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Veranstalter:
Knappschafts-Augenklinik Sulzbach
Organisation:

Knappschaftskrankenhaus Sulzbach
Akademisches Lehrkrankenhaus des Saarlandes
Augenklinik
Chefarzt: Prof. Dr. Peter Szurman
Sekretariat: Susanne Schneider
An der Klinik 10
66280 Sulzbach/Saar
Tel.: +49 (0)6897 574 2020
Fax: +49 (0)6897 574 2139

 
Hinweis:

 

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.