So09 Lymphome am und im Auge - Wandel in der Diagnostik und Therapie durch Innovation...

Web-Seminar, Deutschland
Webinar

So09 Lymphome am und im Auge - Wandel in der Diagnostik und Therapie durch Innovation in der molekularbiologischen Forschung

Symposium im Rahmen der DOG 2020 Online

Datum:
11.10.2020, 11:30 - 11.10.2020, 12:15
Veranstalter:
DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
Kurzbeschreibung:
Ziel des Symposiums ist einerseits die übersichtliche klinische Darstellung sämtlicher Lymphome im und am Auge sowie eine systematische Einbettung der einzelnen Lymphomentitäten nach Malignitätsgrad und immunhistochemischer Charakteristika.
Fortbildungspunkte: 

Fachärzte

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: k.A.

Hinweis:
Dieses Sympsoium ist Teil der DOG 2020 Online und in der Teilnahmegebühr enthalten.

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: k.A.

Hinweis:
Dieses Sympsoium ist Teil der DOG 2020 Online und in der Teilnahmegebühr enthalten.

Studenten/-innen

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: k.A.

Hinweis:
Dieses Sympsoium ist Teil der DOG 2020 Online und in der Teilnahmegebühr enthalten.
Die Teilnahme an der DOG 2020 Online ist für Studenten kostenfrei.
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet einmalig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte, Ärzte/-innen in Weiterbildung und Studenten/-innen.
Veranstaltungsnummer: 34050
Gebühren ab:  
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

Organisator/Vorsitzender: Vinodh Kakkassery | Lübeck
Vorsitzender: Ludwig M. Heindl | Köln

Im zweiten Teil des Symposiums sollen inbesondere die neuen molekularbiologischen Innovationen in der Diagnostik und Therapie anschaulich vermittelt werden. Anschaulich und kurzweilig wird im Diskurs die Nähe zwischen Bench und Bedside bei diesem Krankheitsbild aufgezeigt.

So09-01
11:30
11:39

Klinisches Vorgehen bei periokulären Lymphomen

Das Lymphom der okulären Adnexe ist eine häufige Erkrankung des fortgeschrittenen Lebensalters mit signifikant zunehmender Inzidenz in den vergangenen Jahren. Die Orbita ist dabei häufiger betroffen als die Bindehaut oder das Augenlid. Der therapeutische Goldstandard besteht in der chirurgischen Biopsie mit Tumor-Debulking zur histopathologischen und molekulargenetischen Diagnosesicherung. Dem interdisziplinären Screening schließt sich eine definitive Therapie an, wobei in Abhängigkeit von Lokalisation und Ausbreitung Radio-, Chemo-, Immun- und Antibiotikatherapie Anwendung finden.

Ludwig M. Heindl | Köln

So09-02
11:39
11:48

Klinisches Vorgehen bei primären und sekundären intraokulären Lymphomen

Im Vortrag werden alle Aspekte von intraokularen Lymphomen besprochen. Inbesondere wird ein Augenmerk auf die differenzierte Diagnostik und die entsprechende Therapieauswahl gelegt. Auch wird auf offene Fragen in der Behandlung der intraokularen Lymphome hingewiesen.

Vinodh Kakkassery | Lübeck

So09-03
11:48
11:57

Intraokulare Chirurgieoptionen bei okulären Lymphonen

Karl U. Bartz-Schmidt | Tübingen

So09-04
11:57
12:06

Molekularbiologische Innovation in der Diagnostik des Lymphoms

Sarah Coupland | Liverpool/UK

So09-05
12:06
12:15

Molekularbiologische Innovation in der Therapie des Lymphoms

Christian Junghanß | Rostock
Veranstaltungsort:
Dieses Symposium findet online statt.
Saal Helmholtz
Anschrift:

Web-Seminar, Deutschland
Veranstalter:
DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.
Organisation:

INTERPLAN AG
Congress, Meeting & Event Management AG
Landsberger Straße 155
DE - 80687 München
Tel.: +49 (0)89 548 234 35
Tel.: +49 (0)89 548 234 0
Fax: +49 (0)89 548 234 43
Fax: +49 (0)89 548 234 44

 
Hinweis:

Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.