iSearch 2020

Web-Seminar, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Webinar

iSearch 2020

6. Grundwissenschaftliches Symposium

Datum:
06.11.2020 - 07.11.2020
Veranstalter:
Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Münster (UKM)
Kurzbeschreibung:
Dieses Symposium gibt einen Überblick über aktuelle Projekte in der ophthalmologischen Grundlagenforschung Deutschlands und setzt sich zum Ziel eine Plattform für überregionale Zusammenarbeit grundlagenwissenschaftlicher Forscher zu errichten.
Fortbildungspunkte: 8

Fachärzte

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: gebührenfrei

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: unbegrenzt
Gebühren ab: gebührenfrei

Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet jährlich statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte und Ärzte/-innen in Weiterbildung.
Die Zertifizierung wurde von der Ärztekammer Westfalen-Lippe genehmigt.
Veranstaltungsnummer: 32462
Zertifizierung: genehmigt
CME Max.: 8
Gebühren ab: gebührenfrei
verfügbare Plätze: unbegrenzt
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

Programm

Freitag 6. November 2020

14:00

Begrüßung

Prof. Dr. Nicole Eter, Münster

14:05

Endothelzellen auf Nanofasernetzen

Prof. Dr. Thomas Fuchsluger, Rostock

14:20

PGF als Koordinator zwischen RPE-Zellen und Immunzellen

Dr. Nadine Reichart, Berlin

14:35

Auswirkungen pro-inflammatorischer Aktivierung des RPE - Langzeiteffekte mit und ohne VEGF-Inhibition

Prof. Dr. Alexa Klettner, Kiel

14:50

Nekrose oder Apoptose? Wirkmechanismen der Selektiven Retinatherapie und der Thermischen Stimulation der Retina im AMD Mausmodell

Dr. Jan Tode, Hannover

15:05

Ein chirurgisches Modell der Atrophie des RPE am Kaninchenauge

Dr. Sami Al-Nawaiseh, Münster

15:20

Experimentelle Strategien für die Behandlung der retinalen Degeneration bei der Neuronalen Ceroid-Lipofuszinose

Prof. Dr. Udo Bartsch, Hamburg

15:35

Pause mit möglichkeit zum Videochat

16:15

Targeting of CD44 by hyaluronan coated-nanoparticles in outflow tissues -  a new therapeutic approach for glaucoma

Prof. Dr. R. Fuchshofer, Regensburg

16:30

Die TSPO-NOX1 Achse kontrolliert die Phagozyten-getriggerte pathologische Angiogenese im Auge

Anne Wolf, Köln

16:45

Neuroprotektion in retinalen Organkulturen

Dr. Sven Schnichels, Tübingen

17:00

Lokale Immunmodulation bei Hornhauttransplantation

PD Dr. Felix Bock, Köln

17:15

Rebalancing Proteostasis in retinal degeneration: a focus on VCP

Prof. Dr. Marius Ueffing, Tübingen

17:30

Abschluss Tag 1, Möglichkeit zum Videochat

 

Samstag 7. November 2020

09:00

Begrüßung

Prof. Dr. Nicole Eter, Münster

09:05

Funktionelle und morphologische Veränderungen der Gefäße beim Tiermodell des Glaukoms: Ausblick und neue Therapiestrategien

Prof. Dr. Verena Prokosch-Willing, Köln

09:20

Quo vadis Glaukomforschung - aktuelle humanexperimentelle Ansätze

Prof. Dr. Michael Hoffmann, Magdeburg

09:35

Retinale ex vivo Stressmodelle: Hypoxie und Druck

Claudia Ingensiep, Aachen

09:50

Regeneration des Sehnervs durch Parthenolid

Prof. Dr. Dietmar Fischer & Dr. Marco Leibinger, Bochum

10:05

Der Energiestoffwechsel der Nethaut: Neue experimentelle Daten zu einer 100 Jahre alten wissenschaftlichen Frage

Francois Paquet-Durand, Tübingen

10:20

Pause mit Möglichkeit zum Videochat

11:00

Die Relevanz des Spektrums bei der Untersuchung der Sehfunktion in Modellen retinaler Erkrankungen

Prof. Dr. Mathias Seeliger, Tübingen

11:15

Einfluss von anti-VEGF-Mitteln auf die retinale Mikroglia

Prof. Dr. Hans-Joachim Schnittler, Münster

11:45

New nanoparticles based on pseudopolymers for ophthalmic drug delivery

Wenliang Zhang, Münster

12:00

Schlusswort und weitere Möglichkeit zum Videochat

Veranstaltungsort:
Diese Veranstaltung findet online statt.
Anschrift:

Web-Seminar, Deutschland
Veranstalter:
Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Münster (UKM)
Organisation:

Universitätsklinikum Münster
Klinik für Augenheilkunde
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D15
DE - 48149 Münster
Tel.: 0251 83 56010


 
Hinweis:

 

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.