Retten, Repositionieren, Rekonstruieren - Chirurgische Strategien zum Erhalt und Ersa...

55116 Mainz, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Lehrkurs

Retten, Repositionieren, Rekonstruieren - Chirurgische Strategien zum Erhalt und Ersatz dislozierter Intraokularlinsen

DGII 2020 | Kurs + Wet-Lab 13

Datum:
14.02.2020, 13:00 - 14.02.2020, 14:30
Veranstalter:
DGII - Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Imlplantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie
Kurzbeschreibung:
Dieser Kurs findet im Rahmen der DGII 2019 in Berlin statt. In diesem Wet-Lab werden für unterschiedliche Situationen (Subluxation, Luxation in den Glaskörper, Dislokation im oder außerhalb des Kapselsacks, Linsenersatz bei Irisverlust nach Trauma etc.) und Linsentypen (1-Stück oder 3-Stück IOL, verschiedene Haptiken) chirurgische Strategien Schritt für Schritt im Detail dargestellt und am Modell (Schweineauge) realitätsgetreu angewendet.
Fortbildungspunkte: beantragt
Hinweis:
Sämtliche DGII-Jahrestagungen, Kurse und Zertifizierungen Wet-Labs werden zum Fortbildungsdiplom zertifiziert. Sie erhalten pro Tag Ihre Fortbildungspunkte.

Fachärzte

Max. Teilnehmer: 16
Gebühren ab: 125,00 EUR
EarlyBird bis 10.01.2020: 115,00 EUR

Hinweis:
Anmeldung bis 10.01.2020:
DGII-Mitglieder: 75,00€
Nichtmitglieder: 115,00 €

Anmeldung ab 11.01.2020:
DGII-Mitglieder: 85,00 €
Nichtmitglieder: 125,00 €


Hinweis: Pro Teilnehmer erhebt die DGII einmalig einen zusätzlichen Betrag von Euro 5,-, der vollständig an die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. abgeführt wird.

Ärzte/-innen in Weiterbildung

Max. Teilnehmer: 16
Gebühren ab: 125,00 EUR
EarlyBird bis 10.01.2020: 115,00 EUR

Hinweis:
Anmeldung bis 10.01.2020:
DGII-Mitglieder: 75,00€
Nichtmitglieder: 115,00 €

Anmeldung ab 11.01.2020:
DGII-Mitglieder: 85,00 €
Nichtmitglieder: 125,00 €


Hinweis: Pro Teilnehmer erhebt die DGII einmalig einen zusätzlichen Betrag von Euro 5,-, der vollständig an die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. abgeführt wird.
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet jährlich statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Fachärzte und Ärzte/-innen in Weiterbildung.
Die Zertifizierung wurde bei der Bundesärztekammer beantragt.
Veranstaltungsnummer: 32370
Zertifizierung: beantragt
Gebühren ab:
ab 115,00
Frühbucher:
bis 10.01.2020
115,00 EUR
verfügbare Plätze: 16
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

 

Themenschwerpunkt:

Die frühe oder langfristige Luxation implantierter Intraokularlinsen stellt ein häufiges und oft mit besonderen chirurgischen Herausforderungen verbundenes Problem dar.
In diesem Wet-Lab werden für unterschiedliche Situationen (Subluxation, Luxation in den Glaskörper, Dislokation im oder außerhalb des Kapselsacks, Linsenersatz bei Irisverlust nach Trauma etc.) und Linsentypen (1-Stück oder 3-Stück IOL, verschiedene Haptiken) chirurgische Strategien Schritt für Schritt im Detail dargestellt und am Modell (Schweineauge) realitätsgetreu angewendet. Einen wichtigen Schwerpunkt bilden dabei innovative Techniken, Materialien und Instrumente, die bei der Umsetzung kreativer Lösungen hilfreich sein können.

 

Leitung:

Prof. Dr. Lars-Olof Hattenbach (Ludwigshafen)
Prof. Dr. Anselm G. M. Jünemann (Rostock)

 

Eine Teilnahme kann unabhängig vom DGII-Kongressbesuch erfolgen. Die Teilnahme ist nur bei Vorausbezahlung möglich.

Veranstaltungsort:
Hotel Hilton Mainz
Anschrift:
Rheinstraße 68
55116 Mainz, Deutschland
Veranstalter:
DGII - Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Imlplantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie
Organisation:

Congress-Organisation Gerling GmbH
Werftstraße 23
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 592 244
Fax: +49 (0)211 593 560

DGII-Info-Hotline: +49 (0)211 5370 292

 

 
Hinweis:

 

Anmeldung erbeten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.