Spezialist/in für Neuroorthoptik und neurovisuelle Rehabilitation

34121 Kassel, Hessen, Deutschland
Fortbildung

Spezialist/in für Neuroorthoptik und neurovisuelle Rehabilitation

BOD-Weiterbildung Modul 4

Datum:
23.01.2021, 09:00 - 23.01.2021, 15:00
Veranstalter:
Berufsverband Orthoptik Deutschland e.V. - BOD
Kurzbeschreibung:
Mit diesem Weiterbildungskonzept zur „Spezialist/in für Neuroorthoptik und neurovisuelle Rehabilitation“ können Orthoptistinnen und Orthoptisten ihr bereits vorhandenes Wissen auffrischen, intensivieren und erweitern. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer (TN) tiefere Einsicht in das Fachgebiet der Neurologie und klinischen Neuropsychologie, um sich für weiterführende kognitive Störungen zu sensibilisieren.
Fortbildungspunkte: 

Orthoptisten/-innen

Max. Teilnehmer: 25
Gebühren ab: 150,00 EUR

Hinweis:
Kosten für Modul 4 wahrscheinlich 150 €
Im Teilnahmebeitrag enthalten sind Materialien und Pausengetränke.
Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet einmalig statt und bietet Fortbildungsmöglichkeiten für Orthoptisten/-innen.
Veranstaltungsnummer: 31953
Gebühren ab: ab 150,00
verfügbare Plätze: 25
Sprache: Deutsch
 
Vom Veranstalter gemeldetes Programm:

Modul 4

Allgemeines:

Die berufsbegleitende Weiterbildung zur Spezialistin/Spezialist für Neuroorthoptik und neurovisuelle Rehabilitation wurde speziell für Orthoptistinnen und Orthoptisten konzipiert. Das Curriculum umfasst insgesamt 52 Unterrichtsstunden, die in 4 Modulen im Verlauf eines Jahres absolviert werden sollen. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 25. Jedes Modul kann auch einzeln gebucht werden, aber nur die Teilnahme an allen Modulen befähigt zum Abschlusszertifikat und damit zur Zusatzqualifikation „Spezialistin/Spezialist für Neuroorthoptik und neurovisuelle Rehabilitation.“

 

Orthoptistinnen/Orthoptisten, die alle Module nachweislich absolviert haben, können sich beim Prüfungsausschuss zum Abschlusskolloquium, Modul 4, anmelden und damit die Zusatzqualifikation „Spezialistin für Neuroorthoptik und neurovisuelle Rehabilitation“ erwerben. Voraussetzung dafür die Untersuchung und Behandlung von 1 Patienten in dem Zeitraum der Weiterbildung. Die Ergebnisse dieser Diagnostik und Therapie sollen in einer Hausarbeit verfasst werden. Die Teilnehemer werden eingeladen, einen kurzen Fall im Rahmen einer “Falldemonstration“ vorzustellen, den wir dann gemeinsam besprechen und diskutieren wollen. Das Kolloquium findet als Gruppenprüfung auf der Grundlage einer ausführlichen Fallbeschreibung statt. Der Prüfungsausschuss besteht aus insg. 3-4 Orthoptistinnen. Die Absolventen erhalten ein Abschusszertifikat.

 

  Praxis und Abschlusskolloquium
Vorkenntnisse abgeschlossene Ausbildung zur Orthoptistin/zum Orthoptisten
Teilnehmer Orthoptistinnen/Orthoptisten
Referenten Angelika Cordey, Claudia Frenzel, Bettina Lieb-Ullrich, Christine Paul, Dagmar I. Verlohr
Prüfungsausschuss Angelika Cordey, Claudia Frenzel, Bettina Lieb-Ullrich, Christine Paul, Dagmar I. Verlohr
Prüfungsablauf

Die Teilnehmer erhalten in kleinen Gruppen ein Fallbeispiel zur mündlichen Ausarbeitungund stellendieseim Anschluss dem Prüfungsausschuss vor.

Kompetenzerwerb Die Teilnehmer kennen den theoretischen Inhalt, Hintergrund und praktischen Umgang mit Diagnostik- und Therapiematerialien für die erweiterte orthoptischeUntersuchungund visuelleRehabilitation.
Lehr-, Lernformen Praktische Übungen, Videoquiz, Befundbesprechung im Team
Umfang 6 Std.

 

 

Alle zugehörigen Kurse:

 

 

Modul 1

Modul 2

Webinar

Modul 3

 

 

 

 

Veranstaltungsort:
Intercity Hotel
Anschrift:
Wilhelmshöher Allee 241
34121 Kassel, Deutschland
Veranstalter:
Berufsverband Orthoptik Deutschland e.V. - BOD
Organisation:

BOD-Berufsverband Orthoptik Deutschland e.V.
Geschäftsführung: M. van Waveren
Gminderstr. 22
DE- 72762 Reutlingen
Tel.: +49 7121 972 5655
Fax: +49 7121 972 5657

 
Hinweis:

 

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Veranstalter.